Zum Inhalt springen

Rückenschullehrer-Lizenz (KddR)

Neben Kopfschmerzen sind Rückenschmerzen Volkskrankheit Nr. 1 und verursachen in Deutschland wirtschaftlich mit die höchsten Kosten für innerbetriebliche Arbeitsausfälle. Es bedarf qualifizierter, gut ausgebildeter Rückenschullehrer, die neben modernen Vermittlungsmethoden erlebnisorientiert arbeiten und ihre Teilnehmer befähigen, selbstverantwortlich und bewusst mit ihrem Körper umzugehen. Deshalb bieten wir unseren Seminarteilnehmern mehr als das allgemeine Curriculum vorschreibt! 

Diese offizielle KddR-Ausbildung beinhaltet evidenzbasierte Bausteine und wird in Kooperation mit dem BdR e. V. (Bundesverband der deutschen Rückenschulen) durchgeführt. Nur als KddR-Rückenschullehrer sind Sie mit einer entsprechenden Berufsausbildung (siehe Zielgruppe) bei allen gesetzlichen Krankenkassen anerkannt, Ihre Kurse als Präventionsmaßnahme anzubieten.

  • Kurskonzept (offizielles KddR- Curriculum)
  • inklusive Fachbuch (neues KddR Manual im Wert von 37€)
  • methodisch-didaktische Lehrinhalte und organisatorische Hinweise zum Aufbau von Rückenschulen
  • Rückenschmerzen aus biopsychosozialer Sicht
  • psychologische Aspekte (Schmerzverarbeitung/ Gruppendynamik)
  • Positivsuggestionen zur Förderung der Rückengesundheit
  • Evaluation und Evidenzsicherung von Rückenschulen
  • Entspannungsverfahren/ Stressbewältigung
  • Gruppenleitung & Funktionstraining
  • Aktivitäten des täglichen Lebens + Umsetzung in den Alltag und Berufsleben
  • kleine Spiele und freudbetonte Erwärmungsformen
  • Modellstunden 
  • zwei externe Hospitationen inklusive Auswertung und Selbststudium
  • abschließende Lehrprobe inkl. Reflexion & Supervision
(Diplom)-Sportwissenschaftler, Diplom-Sportlehrer, Sport- und Gymnastiklehrer (staatlich anerkannt), Physio- / Ergotherapeuten, Masseure (Ausbildung nach 1994), Sportökonome mit Zusatzausbildung Fitness (Universität Bayreuth), Fitnessökonome (BSA Saarland), Ärzte, Psychologen
  • Zertifikat – extern