Zum Inhalt springen

Organisationskultur - Gesundheitsrisiko oder Chance zur Mitarbeiterbindung?Strategieworkshop:Möglichkeiten, Grenzen und Nutzen aktiver Mitgestaltung des „Charakters der Organisation“

Veranstalter
DPFA-Weiterbildung GmbH
KompetenzZentrum BGM
Schenkendorfstr.14
08525 Plauen
Veranstaltungsort
InHouse (bei Ihnen oder nach Vereinbarung)
Kursdaten
Preis: 0,00
auf Anfrage
Teilnehmer max: 12
Fortbildungspunkte: 0
Zeitumfang: 360
Dozent(en)

Max Liebscht, Diplom-Kommunikationspsychologe

Bitte beachten

4 x 90 min Gesamtdauer mit 3 x 30 min für Wechsel von Theorie / Anwendung / Auswertung und 3 x 30 min für gepflegte Pausen und Networking sowie 60 min für Mittag

Ihre Anfrage / Anmeldung zum Kurs QW-5144/1943
Beziehungen können uns Höhenflüge ermöglichen, die weit über das hinausgehen, was ein Einzelner für gewöhnlich zu leisten imstande ist. Beziehungen können uns auf Dauer aber auch krank machen. Im Idealfall verdichten sich die Beziehungsnetzwerke in der Organisation derart, dass absolute Spitzenleistungen entstehen: „Das Ganze ist mehr als die Summe seiner Teile.“ Im Negativen kann sich der Kontrast zwischen dem Charakter des Einzelnen und der Organisationskultur einer Leistungseinheit derart zuspitzen, dass er besser rechtzeitig geht. Leider gehen oft auch Kompetenzträger, die unter der Voraussetzung aktiver und systematischer Personal- und Teamentwicklung Entscheidendes für die Weiterentwicklung der Organisation beitragen könnten. Welche Einflussmöglichkeiten haben nun Führungskräfte auf die Mitgestaltung der unbewussten und bewussten Regelsysteme und Wertorientierungen? Das, was in Organisationen drin ist, entspricht selten dem, was außen drauf steht. Prozesse der Organisation werden durch inoffizielle Hierarchien oft stärker bestimmt als durch offizielle Strukturvorgaben. Die Chance den Charakter einer Organisation mitzugestalten, beginnt damit, dass wir einen diagnostisch scharfen Blick für das gewinnen, was in keinem Organigramm und keiner Stellenbeschreibung auftaucht, aber hinter den Kulissen wirkt und das Tun und Lassen aller Mitspieler mit Macht ausrichtet.
Entscheider, Fachkräfte mit Aufstiegschancen, Personalentwickler, Consultants, Mediatoren
  • Teilnahmebescheinigung