Zum Inhalt springen

Lachen verbindet! - Humor in der Pädagogik

Im Ernst, Erziehung braucht Humor. Humor will Veränderung, will Kreativität. Humor ist ein nicht zu unterschätzender Lernfaktor! Er fördert Denk- und Lernprozesse, löst Denk- und Lernblockaden, wirkt motivierend, ist kommunikativ, erzeugt Empathie, wirkt deeskalierend, schafft Spaß am Lernen und Freude im Miteinander. Nicht zu vergessen, Humor  schützt auf eine recht hoch effiziente Art und Weise vor Stress und dem Burnout als Erzieher und Pädagoge.
Die feine Wahrnehmung und der (nicht wertende) Blick des Clowns ermöglichen, Dinge und Situationen in ihrem „So Sein“ zu sehen, zu fühlen, zu hören, anzunehmen und letztendlich zu verstehen. Mit einer "roten" Nase den alltäglichen Herausforderungen in der erzieherisch-pädagogischen Arbeit zu begegnen ist eine wunderbare Möglichkeit, eine Situation oder Person aus einem anderen Blickwinkel wahrzunehmen.
Themen und Ziele:

  • Aktivierung der eigenen Clownsenergie und Anwendung der Clownsperspektiven im (Berufs-) Alltag
  • Prinzipien und Techniken der Clownsarbeit
  • Humor als wichtige und gesundheitsfördernde Ressource sowie als förderndes Kommunikationsmittel erfahren
  • Clowneske Spiele für diverse Arbeitsfelder kennen lernen
  • Förderung von Kreativität, Spontaneität, Lebendigkeit, Arbeitsklima
  • Transfer in den eigenen beruflichen Kontext
Erzieher, Heilerzieher/-pädagogen, Sozialpädagogen, Lehrer, Therapeuten
  • Teilnahmebescheinigung