Zum Inhalt springen

Kunsttherapie bei eingeschränkten kognitiven Fähigkeiten -

Alltagsbegleiter/Betreuungskräfte-Fortbildung

Die Kunsttherapie als eine der therapeutischen Methoden nutzt viele Kunsttechniken, wie die Zeichnung, Malerei, Skulptur, künstlerisches Handwerk und andere. Diese Therapieform soll ein spontaner kreativer Prozess sein. Die Beteiligten müssen keine Erfahrungen und keine künstlerischen Fähigkeiten haben. Das Ziel dieser Methode ist es, die physische Form, den geistigen und emotionalen Zustand der Senioren aufrechtzuerhalten. Kunsttherapie ermöglicht den freien Ausdruck von Persönlichkeit und gibt dem Leben mehr Dynamik. In diesem Seminar erlernen Sie, wie Sie die Elemente der Kunsttherapie als eine Form der abwechslungsreichen Gestaltung im Alltag der Pflegebedürftigen nutzen können.

Inhalte:
- Bedeutung und Wirkungen der Kunsttherapie
- Biografiearbeit in Verbindung mit kreativem Gestalten
- Anwenden bildnerischer Materialien (Holz, Ton, Stein)
- Vorbereitung und Organisation von Beschäftigungsangeboten

Betreuungskräfte/Demenzbetreuer/Alltagsbegleiter, alle Interessierten aus dem Gesundheits- und Sozialwesen/Pflegende Angehörige/Nachbarschaftshelfer

  • Teilnahmebescheinigung