Zum Inhalt springen

Der kommunale Haushalt -

Wie sinnvoll ist ein Doppelhaushalt?

Veranstalter
DPFA-Weiterbildung GmbH
Stauffenbergallee 4
01099 Dresden
Veranstaltungsort
nach Vereinbarung
Kursdaten
Preis: 400,00 Euro
zzgl. Fahrtkosten
Teilnehmer max: 10
Fortbildungspunkte: 0
Zeitumfang: 3 Stunden
Unterrichtszeiten: nach Wunsch nachmittags/abends/sonnabends
Dozent(en)

Prof. Gerald Svarovsky

Bitte beachten

Fördermöglichkeiten bitte über Bildungswerk für Kommunalpolitik Hoyerswerda erfragen:

Tel.: 03571 407217

E-Mail: bks@bks-sachsen.de

Wichtiger Hinweis
Seminarort gern direkt vor Ort
Ihre Anfrage / Anmeldung zum Kurs QW-6121/2168

Der Handlungsrahmen einer Kommune wird wesentlich durch seinen Haushalt bestimmt. Oft müssen die kommunalen Aufgaben im Spagat zwischen politischer Willensbildung und Sparzwang bewältigt werden. Werden einige grundlegende Prämissen beachtet, kann der Rat aber dennoch die Weichen für die erfolgreiche Entwicklung seiner Kommune stellen.
Gestaltungsspielraum und möglichst überschaubarer Aufwand bei der Planerstellung, aber dennoch das nötige Maß an Mitspracherecht für den Gemeinderat sind dabei besonders wichtig.

Bietet ein Doppelhaushalt, also ein Haushalt, der gleich für zwei Haushaltsjahre aufgestellt und verabschiedet wird, größere Planungssicherheit und Kontinuität ? Wir dadurch das jährliche (kommunalpolitische) Steuerungsinstrument beeinträchtigt ?
Viele Fragen, die Sie gemeinsam mit dem Referenten diskutieren und beantworten können.

Insbesondere werden folgende Themen behandelt:
▪ Grundlagen der kommunalen Haushaltplanung
▪ Vor- und Nachteile eines Doppelhaushaltes
▪ konkrete Hinweise zur Aufstellung eines Doppelhaushaltes

Wie gewohnt wird unser Dozent Prof. Gerald Svarovsky, Mitglied der Geschäftsleitung der DPFA Akademiegruppe, die Thematik anhand vieler Praxisbeispiele kurzweilig und einprägsam vermitteln.

 

Bürgermeister, Mitarbeiter der kommunalen Finanzverwaltung, Kreis-, Stadt- und Gemeinderäte, Pressevertreter

  • Teilnahmebescheinigung