Zum Inhalt springen

Betreuungskraft /Alltagsbegleiter für Pflegebedürftige

(gemäß § 4 (3) Betreuungskräfte-RL nach § 53 c SGB XI)

Veranstalter
DPFA-Weiterbildung GmbH
Edisonstr. 17
02625 Bautzen
Veranstaltungsort
Siehe Veranstalter
Kursdaten
Preis: 840,00 €
Teilnehmer max: 15
Zeitumfang: Unterricht: 160 UE à 45 min und Praktikum: 160 Std. à 60 min
Unterrichtszeiten: Montag bis Freitag 08:00 - 15:00 Uhr
Fördermöglichkeit(en)
  • Bildungsgutschein
  • Bildungsprämie
  • Rentenversicherungsträger
  • WeGebAU
Dozent(en)

Fachdozenten

Veranstalter
DPFA-Weiterbildung GmbH
Edisonstr. 17
02625 Bautzen
Veranstaltungsort
Siehe Veranstalter
Kursdaten
Preis: 840,00 €
Teilnehmer max: 15
Zeitumfang: Unterricht: 160 UE à 45 min und Praktikum: 160 Std. à 60 min
Unterrichtszeiten: Montag bis Freitag 08:00 - 15:00 Uhr
Fördermöglichkeit(en)
  • Bildungsgutschein
  • Bildungsprämie
  • Rentenversicherungsträger
  • WeGebAU
Dozent(en)

Fachdozenten

 

Im Rahmen des Pflegeweiterentwicklungsgesetzes können für Menschen, die besondere Betreuung benötigen, in vollstationären Dauer- und Kurzzeitpflegeeinrichtungen Betreuungskräfte / Alltagsbegleiter eingestellt werden. Die Pflegekassen übernehmen - sofern die Kriterien erfüllt sind - künftig auf Antrag die Kosten für eine zusätzliche Betreuungskraft.

 

Unsere Qualifizierung zur Betreuungskraft / zum Alltagsbegleiter entspricht vollumfänglich der anerkannten beruflichen Teilqualifikation gemäß der Betreuungskräfterichtlinie nach § 87b Abs. 3 SGB XI.

 

Da der Beziehungsgestaltung im Umgang mit Pflegebedürftigen eine hohe Bedeutung zukommt, gilt es Themenbereiche zu vermitteln, die die psychologischen Besonderheiten beinhalten. Vermittelt werden Themengebiete wie individuelle Biografiearbeit, kommunikative Möglichkeiten, methodische Vorgehensweisen zur Erhaltung und Förderung vorhandener Ressourcen und die Notwendigkeit einer engen Zusammenarbeit mit den Angehörigen.

 

 

Geeignet für die Ausbildung „Betreuungskraft / Alltagsbegleiter für Pflegebedürftige“ sind Personen, die sich mit den Hintergründen verschiedener Krankheitsbilder vertraut machen wollen. Außerdem sollten sie:

  • eine positive Haltung gegenüber kranken, behinderten und alten Menschen haben 
  • über soziale Kompetenz und kommunikative Fähigkeiten verfügen 
  • Beobachtungsgabe und Wahrnehmungsfähigkeit besitzen 
  • Empathie besitzen 
  • die Fähigkeit zu nonverbaler Kommunikation besitzen 
  • phantasievoll, kreativ und flexibel sein 
  • Gelassenheit gegenüber verhaltensbedingten Besonderheiten zeigen 
  • psychisch stabil sein und ihr eigenes Handeln reflektieren können 
  • fähig sein verwirrte Menschen würdevoll zu begleiten 
  • teamfähig und zuverlässig sein
  • Zertifikat – intern