Zum Inhalt springen

Bewegung im höheren Lebensalter

Alltagsbegleiter/Betreuungskräfte-Fortbildung

Mangelnde Bewegung stellt häufig die Ursache für viele Krankheitsbilder dar. Insbesondere im Alter führen nachlassende Kräfte dazu, dass es immer schwerer wird, alltäglichen Verrichtungen nachzugehen. Dies führt bei Betroffenen schnell zu Einbußen in der Lebensqualität oder zu folgenschweren Stürzen. Doch diesen Bewegungseinschränkungen können Sie vorbeugen, denn es ist nachweisbar, dass das Kreislaufsystem und die Muskulatur des Menschen auch noch im höchsten Alter trainierbar sind.

Inhalte:

  • Prophylaktische Bedeutung der Bewegung
  • Immobilitätssyndrom
  • Barthel-Index/ Assessmentinstrumente 
  • Bewegungsangebote in der Einzel-und Gruppenbetreuung
  • Lagerung und Transfer
  • Fallbeispiele und praktische Erprobung

Betreuungskräfte/Demenzbetreuer/Alltagsbegleiter
alle Interessierten aus dem Gesundheits- und Sozialwesen/Pflegende Angehörige/Nachbarschaftshelfer



  • Teilnahmebescheinigung