Zum Inhalt springen

Sexualerziehung und Sexualentwicklung im Kindergarten begleiten

 

Kindliche Sexualität – endlich Schluss mit einem Tabu-Thema! 

 

Pädagogen und Eltern sind oft verunsichert, wenn sie Aktivitäten zwischen Kindern beobachten, die „irgendwie sexuell“ wirken. Oft fällt es schwer, heikle Situationen, wie die sogenannten „Doktorspiele“ richtig einzuschätzen und angemessen darauf zu reagieren.

 

Dabei zeigt sich kindliche Sexualität im Kita-Alltag in den unterschiedlichsten Facetten. Kinder haben ein hohes Interesse daran, sich mit ihrem eigenen Körper und den Körpern anderer Kinder auseinander zu setzen. Gerade eine sexuelle Neugierde und das Genießen von Lustgefühlen gehören zu einer gesunden physischen und psychischen Entwicklung und sind für die Ausbildung einer Geschlechtsidentität enorm wichtig.

 

Die kindliche Sexualität ist für viele pädagogische Fachkräfte ein herausforderndes Thema. Wie mit den Doktorspielen der Kinder umgehen?, Wie dieses Thema mit den Eltern besprechen?; Was ist eine kindgerechte und angemessene Begleitung der Sexualentwicklung von Kita-Kindern? Lassen Sie uns in dieser Weiterbildung Antworten auf diese und andere Fragen finden. Erweitern Sie Ihre beruflichen Handlungskompetenzen und erhalten Sie Sicherheit im Umgang mit „kindlicher Sexualität“. 

 

Inhaltliche Schwerpunkte:

 

  • Modul 1:         Das Wesen der kindlichen Sexualität

  • Modul 2:         Elternarbeit und Erziehungspartnerschaft

  • Modul 3:         Konzeptionsarbeit

     

 

Pädagogische Fachkräfte, Kindertagespflegepersonen, Fachberater

  • Zertifikat – intern