Zum Inhalt springen

Projekt Berufswahlpass - Die DPFA nimmt teil!

Der Berufswahlpass wird an allen Oberschulen, Förderschulen und Gymnasien Sachsens eingeführt und soll Schüler von der 7. Klassenstufe an auf ihrem Weg zur Berufswahl unterstützen.

Der Berufswahlpass ist ein Ringordner, in dem die Schüler ihre Schritte zur Berufswahlentscheidung und ihre erworbenen spezifischen Fähigkeiten und Kompetenzen dokumentieren. Der Berufswahlpass erleichtert es Eltern, Betrieben, Berufsberatern und Lehrkräften, diesen Prozess zu begleiten. Zugleich soll der Berufswahlpass dazu beitragen, die Maßnahmen der Berufsorientierung seitens der Schulen zu intensivieren. Die Schüler arbeiten mit dem Berufswahlpass weitgehend eigenverantwortlich.

Mittlerweile fördern bereits über drei Viertel aller Oberschulen, Gymnasien und Förderschulen in Sachsen die Berufswahlkompetenz ihrer Schüler mit dem Berufswahlpass. Mithilfe des Berufswahlpasses fließen über mehrere Schuljahre alle Informationen zu persönlichem Profil, beruflichen Vorstellungen, Praktika etc. strukturiert zusammen, so dass sich die Schüler ideal auf die Berufswahl, eine der wichtigsten Entscheidungen ihres Lebens, vorbereiten können.

Auch in diesem Jahr arbeitet die DPFA wieder mit 7 Dresdner Gymnasien, Oberschulen zusammen und stellt 400 Berufswahlpässe bereit. In enger Zusammenarbeit werden die Schulen bei der Arbeit in der Berufsorientierung unterstützt und direkt vor Ort Ausbildungsberufe im Sozialwesen und im Gesundheitsfachbereich vorgestellt. Die DPFA in Dresden bildet wie folgt aus: Ergotherapeut/in, Logopäde/in, Diätassistent/in, Krankenpflegehelfer/in, Gesundheits- und Krankenpfleger,  Sozialassistent/in, Erzieher