Zum Inhalt springen

Das Qualitätsmanagement

Um im harten Wettbewerb auf dem Bildungsmarkt bestehen zu können, setzen wir besonders hohe Maßstäbe an Qualität und Aktualität unserer Leistungen sowie an die Zufriedenheit unserer Kunden und stehen damit im produktiven Wettbewerb mit anderen Bildungseinrichtungen.

 
 

Im Jahr 2000 wurde ein Qualitätsmanagementsystem nach den Forderungen der Norm DIN EN ISO 9001 in der DPFA Akademiegruppe eingeführt und zertifiziert. Seit über 16 Jahren wird nunmehr unser Qualitätsmanagement regelmäßig und damit jährlich durch eine externe und akkreditierte Zertifizierungsstelle überprüft. Alle Überprüfungen wurden bisher erfolgreich bestanden.

Wir besitzen das anerkannte Zertifikat zur DIN EN ISO 9001:2008, verliehen durch die Zertifizierungsstelle der TÜV SÜD Management Service GmbH. Damit sind die Qualitätsforderungen aus dieser Norm verbindlicher Bestandteil des Managements in den Unternehmen und Einrichtungen der DPFA Akademiegruppe.

Die Unternehmen der DPFA Akademiegruppe – die DPFA-Weiterbildung GmbH und die DPFA-Schulen gemeinnützige GmbH – sind als Bildungsträger nach den Forderungen der Akkreditierungs-und Zulassungsverordnung Arbeitsförderung (AZAV) zertifiziert und für folgende Fachbereiche (§5 Abs. 1 AZAV) zugelassen:

  • Fachbereich 1: Maßnahmen zur Aktivierung und beruflichen Eingliederung
  • Fachbereich 2: Erfolgsbezoge vergütete Arbeitsvermittlungen
  • Fachbereich 3: Maßnahmen der Berufswahl und Berufsausbildung
  • Fachbereich 4: Maßnahmen der beruflichen Weiterbildung
  • Fachbereich 6: Maßnahmen zur Teilhabe behinderter Menschen am Arbeitsleben

Wir gewähren damit die finanzielle und fachliche Leistungsfähigkeit als Träger sowie die Anwendung eines Qualitätssicherungssystems nach § 178 des SGB III und § 2 der AZAV.