Zum Inhalt springen

Praxisanleiter – für pädagogische Fachkräfte (in sozialen Einrichtungen)

04.05.2022 bis 23.09.2022 in Chemnitz  (QW-6481/894)
Veranstalter
DPFA-Weiterbildung GmbH
Straße der Nationen 99-101
09113 Chemnitz
Veranstaltungsort
Siehe Veranstalter
Kursdaten
Preis: 560.00 €
Teilnehmer max:16
Zeitumfang:80 UE, wochentags (inkl. 8 UE Reflexion)
Unterrichtszeiten:08:00 -15:00 Uhr
Ansprechpartner
Frau Diana Thiemer
 0371 459077-20
 0371 459077-29
 diana.thiemer@dpfa.de
Fördermöglichkeit(en)
  • Bildungsprämie
Dozent(en)

Patrick Matthes – Pädagoge/Lernkulturen

 

Bitte beachten
  • Termine senden wir Ihnen gern zu.
  • Auf Anfrage sind jederzeit Inhouse-Schulungen möglich.
  • In der Regel erfolgt 6 Monate nach der Fortbildung eine gemeinsame Reflexion im Umfang von 8 Unterrichtsstunden. Der Termin für die Reflexion wird im Kurs bekannt gegeben.
Nur bei uns

Online-Anteile möglich

Beschreibung

Zu den Aufgaben eines Trägers bzw. einer Einrichtung, in der Berufspraktika absolviert werden, gehören die verantwortliche Anleitung und Betreuung von Auszubildenden oder Praktikanten durch eine qualifizierte Kraft. Die Kompetenzen, die die Praktikanten brauchen, können nicht alle ausreichend bzw. angemessen in der fachschulischen Ausbildung erworben werden – es braucht den „Lernort Praxis“. Damit erweist sich der „Praxisanleiter“ bzw. die „Praxisanleiterin“ als wichtiger Partner der qualifizierten Ausbildung. Zudem trägt die Fortbildung zu einer Professionalisierung des innerbetrieblichen Systems einer jeden Einrichtung bei.

Die Durchführung der Fortbildung erfolgt nach der neuen Verwaltungsvorschrift des Sächsischen Staatsministeriums für Kultus vom 12. Mai 2017 (VwV Praxisanleiterfortbildung). Von allen pädagogischen Fachkräften, welche qualifiziert und kompetent mit Aufgaben der Anleitung bzw. Begleitung von Auszubildenden bzw. Praktikanten in Einrichtungen der Kinder- und Jugendhilfe sowie in Einrichtungen und Diensten der Behindertenhilfe betraut sind, wird diese Qualifizierung gefordert. (§ 53 Absatz 4 Fachschulordnung)

 Zugangsvoraussetzungen:        

  • Berufsqualifikation aus dem Sozialwesen oder der Kindheitspädagogik 
  • Mindestens zweijährige Berufstätigkeit in der Kinder-, Jugend- oder Behindertenhilfe 
  • Einverständniserklärung des Arbeitgebers zur Teilnahme an der Fortbildung

 

 Inhaltliche Schwerpunkte 

  1. Allgemeine Grundlagen:
  2. Planung der berufspraktischen Ausbildung
  3. Berufspraktische Ausbildung begleiten und unterstützen
  4. Förderung des Lernprozesses
  5. Abschluss der Ausbildung

Zielgruppe

Pädagogische Fachkräfte aus sozialen und sonderpädagogischen Praxisfeldern

Abschluss / Zertifikat

  • Zertifikat – intern
  • Fachgespräch

Demnächst beginnt ...

Bautzen
Nachbarschaftshelfer

am 03.02.2022 in Bautzen

Mehr Informationen

Bautzen
Aufbaukurs "Nachbarschaftshelfer"

am 04.02.2022 Online

Mehr Informationen

Hoyerswerda
Qualifizierung zur Pflegehilfskraft

vom 14.02.2022 bis zum 14.07.2022 in Hoyerswerda

Mehr Informationen

Teilnahmebedingungen

Was Sie über Gebühren , Voraussetzungen und Organisation wissen sollten.

mehr erfahren

Förderung & Finanzierung

Alles Wichtige von Bildungsgutschein über Studienkredit bis Rehabilitation.

mehr erfahren

Zurück zur Kursdatenbank