Zum Inhalt springen

Medizinische/r Dokumentationsassistent/in

Beschreibung

 
DPFA-Schulen gemeinnützige GmbH
Bildungszentrum Dresden
Stauffenbergallee 4
01099 Dresden
Foto von Alina Heins
Erster Schultag:07.08.2017
Ausbildungsbeginn:01.08.2017
Ausbildungsende:31.07.2020
Anfrage / Anmeldung zur Ausbildung
 
DPFA-Schulen gemeinnützige GmbH
Bildungszentrum Leipzig
Raschwitzer Straße 15
04279 Leipzig
Foto von Bernd Richter
Erster Schultag:07.08.2017
Ausbildungsbeginn:01.08.2017
Ausbildungsende:31.07.2020
Anfrage / Anmeldung zur Ausbildung
  • Sie führen Aufgaben der medizinischen Informationsverarbeitung und Dokumentation interdisziplinär, weitgehend selbständig und eigenverantwortlich aus
  • Sie sorgen für einen reibungslosen fachlichen Informationsfluss in Einrichtungen des Gesundheitswesens
  • Zu ihren Aufgaben gehört das Sammeln, Erfassen, Erschließen, Ordnen, Verschlüsseln, Speichern, Aufbereiten und Auswerten von medizinischen und anderen wissenschaftlichen Daten
  • Sie arbeiten im öffentlichen Dienst und in der Privatwirtschaft, Arbeitgeber können u. a. Universitätskliniken, Krankenhäuser, Rehabilitationszentren, Forschungseinrichtungen, medizinische Institutionen für Dokumentation und Statistik, pharmazeutisch-chemische Unternehmen sowie Gesundheitsämter und Bundesinstitute sein
  • Typische Einsatzgebiete sind u. a. klinische Basis-, Befund- und Verlaufsdokumentation, klinische und epidemiologische Register, klinische Studien, Medizincontrolling, Kundenaktenarchive, sowie Literaturdokumentation
  • Dokumentationseinheiten erfassen und erschließen
  • Daten recherchieren und präsentieren
  • Im beruflichen Umfeld orientieren
  • In englischer Fachsprache kommunizieren
  • Medizinische Daten verwalten
  • Diagnosen und Prozeduren verschlüsseln
  • Medizinische Leistungen überprüfen und abrechnen
  • Qualitätssichernde Maßnahmen entwickeln und anwenden
  • Kunden beraten, betreuen und schulen 
  • Formulare und andere Schriftstücke erstellen
  • Medizinische Daten zusammenstellen und biometrisch auswerten
  • Datenbanken erstellen, pflegen und abfragen
  • Studien planen und durchführen
  • Studien auswerten

Die Ausbildung wird mit einer staatlichen Prüfung abgeschlossen. Bei Bestehen erhalten die Absolventen/innen den Berufsabschluss "Staatlich geprüfte/r Medizinische/r Dokumentationsassistent/in".

Die Ausbildung startet jährlich zum Schuljahresbeginn und ist in schulische und berufspraktische Ausbildung gegliedert. Die Ausbildungsdauer beträgt 3 Jahre (Vollzeit).

  • Bewerbungsschreiben
  • tabellarischer Lebenslauf
  • beglaubigte Kopien des Schulabschlusses
  • ärztliches Attest

Die Ausbildungen der DPFA-Schulen gemeinnützige GmbH sind schulgeldpflichtig, können jedoch – abhängig von Ihren persönlichen Voraussetzungen – unterschiedlich gefördert werden.

Förderungsmöglichkeiten

  • (Schüler-) BAföG bei Vorliegen der persönlichen Voraussetzungen
  • andere Kostenträger (z.B. Rentenversicherungsträger, Soldatenversorgungsgesetz)
  • am Ausbildungsende Zahlung einer Berufseinstiegsprämie (bei Erfüllung der erforderlichen Leistungskriterien)