Zum Inhalt springen

Logopädin/Logopäde

Beschreibung

 
DPFA-Schulen gemeinnützige GmbH
Bildungszentrum Dresden
Stauffenbergallee 4
01099 Dresden
Foto von Alina Heins
Erster Schultag:03.09.2018
Ausbildungsbeginn:01.09.2018
Ausbildungsende:31.08.2021
Anfrage / Anmeldung zur Ausbildung
  • Sie haben die Aufgabe, bei Erwachsenen, Jugendlichen, Schul-, Vorschul- und Kleinkindern mit Störungen der Stimme, der Sprache, der Artikulation, des Redeflusses, der Schriftsprache bzw. Störungen des Gehörs therapeutisch wirksam zu werden
  • In Kooperation mit dem behandelnden Arzt und auf dessen Verordnung hin, sind sie in eigener Kompetenz für Prävention, Beratung, Diagnostik, Therapie und Rehabilitation logopädischer Störungen verantwortlich
  • Dabei arbeiten sie eng mit den Angehörigen der Patienten sowie Mitarbeitern anderer Bereiche des Gesundheitswesens, die die logopädische und rehabilitative Betreuung der Patienten begleiten, zusammen
  • Sie arbeiten in Krankenhäusern, Fach- und Rehabilitationszentren, Frühfördereinrichtungen, Sondereinrichtungen im Vorschul- und Schulbereichen für Sprach- und Hörbehinderte, Einrichtungen für körperlich und geistig Behinderte und Beratungsstellen.
  • Berufs-, Gesetzes- und Staatsbürgerkunde
  • Anatomie und Physiologie
  • Pathologie
  • Hals-, Nasen- und Ohrenheilkunde
  • Phoniatrie
  • Kinder- und Jugendpsychiatrie
  • Neurologie und Psychiatrie
  • Kieferorthopädie und Kieferchirurgie
  • Pädiatrie und Neuropädiatrie
  • Aphasiologie
  • Audiologie und Pädaudiologie
  • Elektro- und Hörgeräteakustik
  • Logopädie
  • Phonetik/Linguistik
  • Psychologie und klinische Psychologie
  • Soziologie
  • Pädagogik
  • Sonderpädagogik
  • Stimmbildung
  • Sprecherziehung 

Die Ausbildung wird mit einer staatlichen Prüfung abgeschlossen. Bei Bestehen erlangen die Absolventen/innen den Berufsabschluss Logopäde/in.

Die Ausbildungsdauer beträgt 3 Jahre (Vollzeit) und ist in schulische und berufspraktische Ausbildung gegliedert. Die Ausbildung startet jährlich zum 01. September.

  • Bewerbungsschreiben
  • tabellarischer Lebenslauf
  • beglaubigte Kopien des Schulzeugnisses und Berufsabschlusses
  • phoniatrisches Gutachten

Die Ausbildungen der DPFA-Schulen gemeinnützige GmbH sind schulgeldpflichtig, können jedoch – abhängig von Ihren persönlichen Voraussetzungen – unterschiedlich gefördert werden.

  • (Schüler-) BAföG bei Vorliegen der persönlichen Voraussetzungen
  • andere Kostenträger (z. B. Rentenversicherungsträger, Soldatenversorgungsgesetz)
  • am Ausbildungsende Zahlung einer Berufseinstiegsprämie (bei Erfüllung der erforderlichen Leistungskriterien)