Zum Inhalt springen

Gesundheits- und Krankenpfleger/-in Gesundheits- und Krankenpfleger/-in

Beschreibung

DPFA-Schulen gemeinnützige GmbH
Bildungsstätte Dresden
Stauffenbergallee 4
01099 Dresden
Frau Alina Heins
Alina Heins
Schulleiterin
 0351 81193-32
 0351 81193-49
 alina.heins@dpfa.de
Erster Schultag: 02.09.2019
Ausbildungsbeginn: 01.09.2019
Ausbildungsende: 31.08.2022
 Anfrage / Anmeldung zur Ausbildung
DPFA-Schulen gemeinnützige GmbH
Bildungszentrum Leipzig
Raschwitzer Straße 15
04279 Leipzig
Frau Carolyn Küchler
Carolyn Küchler
Schulleiterin
 0341 33636-10
 0341 33636-12
 carolyn.kuechler@dpfa.de
Als Erstausbildung
Erster Schultag: 02.09.2019
Ausbildungsbeginn: 01.09.2019
Ausbildungsende: 31.08.2022
 Anfrage / Anmeldung zur Ausbildung
Als Umschulung
Erster Schultag: 02.09.2019
Ausbildungsbeginn: 01.09.2019
Ausbildungsende: 31.08.2022
 Anfrage / Anmeldung zur Ausbildung
  • Es ist ein moderner, hochqualifizierter Beruf, der Verantwortungsbewusstsein, besondere kommunikative Fähigkeiten und eigenständiges Handeln verlangt. 
  • Die Arbeit umfasst alle pflegerischen Tätigkeiten, die die eigenen Fähigkeiten der Patienten motivieren und pflegebedürftige und kranke Menschen unterstützen. 
  • Sie assistieren außerdem den Ärztinnen und Ärzten bei Diagnose, Therapie und Operationen. 
  • Geprägt wird die Tätigkeit durch eine enge Zusammenarbeit mit anderen Berufsgruppen im Team. 
  • Im Mittelpunkt stehen die Patienten, die rund um die Uhr Hilfe und Zuwendung benötigen.
  • Hauptsächlich arbeiten sie in Krankenhäusern, ambulanten und stationären Pflegeinrichtungen und Rehabilitationseinrichtungen, bei Hilfsorganisationen, Sozialstationen und Hospizen, Gesundheitsämtern, dem medizinischen Dienst und Krankenkassen.
  • Pflegesituationen bei Menschen aller Altersgruppen erkennen und bewerten
  • Pflegemaßnahmen auswählen, durchführen und auswerten
  • Unterstützung, Beratung und Anleitung in gesundheits- und pflegerelevanten Fragen fachkundig gewährleisten
  • Bei der Entwicklung und Umsetzung von Rehabilitationskonzepten mitwirken und diese in das Pflegehandeln integrieren
  • Pflegehandeln personenbezogen ausrichten
  • Pflegehandeln an pflegewissenschaftlichen Erkenntnissen ausrichten
  • Pflegehandeln an Qualitätskriterien, rechtlichen Rahmenbestimmungen sowie wirtschaftlichen und ökologischen Prinzipien ausrichten
  • Bei der medizinischen Diagnostik und Therapie mitwirken
  • Lebenserhaltende Sofortmaßnahmen bis zum Eintreffen des Arztes einleiten
  • Berufliches Selbstverständnis entwickeln und lernen, berufliche Anforderungen zu bewältigen
  • Auf die Entwicklung des Pflegeberufs im gesellschaftlichen Kontext Einfluss nehmen
  • In Gruppen und Teams zusammenarbeiten
Die Ausbildung wird mit einer staatlichen Prüfung abgeschlossen. Bei Bestehen erlangen die Absolventen/innen den bundesweit anerkanntem Berufsabschluss "Gesundheits- und Krankenpfleger/in".
Die Ausbildungsdauer beträgt 3 Jahre (Vollzeit) und ist in schulische und berufspraktische Ausbildung gegliedert. Die Ausbildung startet jährlich zum 1. März bzw. 1. September.
Aufnahmevoraussetzungen
  • Bewerbungsschreiben
  • tabellarischer Lebenslauf
  • beglaubigte Kopien des Schulzeugnisses und Berufsabschlusses
  • Praxisanleiter für die berufspraktische Ausbildung
Die Ausbildungen der DPFA-Schulen sind schulgeldpflichtig, können jedoch – abhängig von Ihren persönlichen Voraussetzungen – unterschiedlich gefördert werden. Fördermöglichkeiten bei Ausbildung
  • Die Ausbildungsvergütung wird durch die im Lehrvertrag benannte Ausbildungseinrichtung bzw. Gehalt durch den im Arbeitsvertrag benannten Arbeitgeber bezahlt.
bei Umschulung Bildungsgutschein 1. und 2. Ausbildungsjahr
  • Bildungsgutschein der Agentur für Arbeit/Jobcenter oder anderer Kostenträger (z.B. Rentenversicherungsträger, Soldatenversorgungsgesetz)
3. Ausbildungsjahr:
  • Finanzierung in Absprache mit dem Träger der praktischen Ausbildung (Krankenhaus/Klinik)
oder durch Förderung über Agentur für Arbeit (WeGeBAU).