Zum Inhalt springen

Zeugnisausgabe im beruflichen Bereich der DPFA Leipzig

Am 28. Juni 2018 fand die Zeugnisausgabe im beruflichen Bereich der DPFA Leipzig statt. Insgesamt 149 Absolventen, die in den vergangenen ein, zwei oder drei Jahren ihre Ausbildung oder ihre Fachhochschulreife am Bildungszentrum Leipzig absolviert haben, erhielten ihre Abschlusszeugnisse.

Ehrung der Leistungsbesten in der Sozialassistentenausbildung. Foto: S.Lukas

 

Im Beisein von Eltern, Angehörigen und Freunden erhielten 117 Schülerinnen und Schüler aus dem sozialen Bereich und der Fachoberschule im Centralpalast Stötteritz ihre wohlverdienten Abschlusszeugnisse. Als Gast durften wir in diesem Jahr die Hauptgeschäftsführerin der DPFA, Catrin Liebold, begrüßen.

Die Schulleiterin, Prof. Dr. Sandra Fleischer, würdigte die erreichten Ergebnisse während der Ausbildung. Sie entließ die SchülerInnen in ihre verantwortungsvolle Tätigkeit als ErzieherInnen und wünschte den frischgebackenen Sozialassistenten viel Erfolg bei ihren weiteren Ausbildungen, von denen 23 Sozialassistenten die Erzieherausbildung bei der DPFA Leipzig fortsetzen werden.

Die Übergabe der Zeugnisse erfolgte dann durch die Klassenleiter, die die Gelegenheit nutzten, um einen kurzen Streifzug durch die vergangene Ausbildungszeit zu präsentieren. Die Schlussworte gehörten dann Catrin Liebold, die noch einige dankende und wertschätzende Worte an die Absolventen, Lehrer und Gäste richtete.

Die musikalische Umrahmung erfolgte durch den Chor der Erziehungswissenschaftlichen Fakultät der Universität Leipzig, dem wir hiermit noch einmal herzlich danken möchten.

Im Anschluss daran wurden 45 Fachoberschüler mit der allgemeinen Fachhochschulreife belohnt, die sie sich in den vergangenen zwei Jahren hart erarbeitet haben. Heiko Weißbach, der Fachbereichsverantwortliche der Fachoberschule, ließ die zurückliegende Zeit Revue passieren und wünschte allen Absolventen viel Erfolg für den weiteren Lebensweg. Die erworbene Fachhochschulreife berechtigt jetzt zum Studium an einer Fachhochschule in Deutschland. Einige Absolventen haben schon einen Studienplatz in der Tasche, andere werden eine Ausbildung anschließen. Traditionell richteten die Fachoberschüler auch dieses Jahr einige Dankesworte an ihre Lehrer. Die Klassenlehrer reflektierten die vergangenen Jahre und hatten den einen oder anderen guten Ratschlag für die Zukunft parat.

Auch die 15 Krankenpflegehelfer bekamen ihre Abschlusszeugnisse am 28. Juni von Carolyn Küchler, ihrer Schulleiterin, überreicht. Sie erinnerte an die vergangenen zwei Jahre, in dem sie die Anwesenden auf eine Reise zum Berggipfel einlud. Hervorzuheben ist, dass 14 Schülerinnen und Schüler zusätzlich zum Berufsabschluss auch noch den Realschulabschluss erworben haben.

Und zu guter Letzt bekamen auch die 17 Techniker in der Fachrichtung Bautechnik und der Fachrichtung Sanitär-, Heizungs- und Klimatechnik ihre lang ersehnten Abschlusszeugnisse von ihren Klassenlehrern überreicht. Beachtlich ist hierbei, dass die Absolventen neben ihrem normalen Job in 4 Jahren jeden Freitag und Samstag zur Fachschule gegangen sind, um diesen Abschluss zu erlangen.

Besonders stolz sind wir, dass dieses Jahr 14 Absolventen einen ausgezeichneten Notendurchschnitt von 1,0 bis 1,2 erzielt haben (3 Bautechniker, 1 SHK-Technikerin, 4 Erzieher und 6 Sozialassistenten).

Wir wünschen allen Absolventinnen und Absolventen für ihre Zukunft alles Gute und viel Erfolg!