Zum Inhalt springen

Worte und Akkorde: Augustusburger Schüler sind Teil des lebendigen Adventskalenders

Das DPFA-Regenbogen-Gymnasium Augustusburg hat einige sehr schöne Traditionen. Eine davon ist die alljährliche Veranstaltung „Worte und Akkorde“. Die fand diesmal am 7. Dezember statt und zahlreiche Schülerinnen und Schüler präsentierten sich mit selbst gewählten Beiträgen.

Die Schulveranstaltung „Worte und Akkorde“ wird von den Schülern des DPFA-Regenbogen-Gymnasiums...

Für die Jungen und Mädchen sowie die jungen Frauen und Männer der Klassen sieben bis elf war es eine freiwillige Aktion und Aufgabe, bei „Worte und Akkorde“ dabei zu sein. Dennoch ist es für viele von ihnen eine liebgewonnene Tradition, sich eigens dafür etwas Besonderes zu überlegen und einzustudieren. Immerhin ist dies seit vielen Jahren ein Teil des beliebten, lebendigen Adventskalenders der Stadt Augustusburg.

Und so wurde eben auch in diesem Jahr am späten Nachmittag des 7. Dezember, unter der Leitung von Musikfachleher Gerold Döring, die Turnhalle des DPFA-Regenbogen-Gymnasiums erneut zu einem Hort der Kultur. Sehr zur Begeisterung zahlreichen Gäste aus Stadt und Schule.

Die teilnehmenden Schüler rezitierten Gedichte, spielten Klavier, Geige, Gitarre und noch einige Instrumente mehr. Es wurde gesungen und getanzt. Letzteres sogar ein bisschen mehr, als im vergangenen Jahr wie Fachlehrer Leander Feicke anerkennend erzählte. Er ist es auch, der sich im Namen der ganzen Schulen bei allen Beteiligten für ihren Einsatz und ihren Mut bedankt. Ohne sie wäre es kein so schöner Nachmittag geworden.