Zum Inhalt springen

Wie im Rausch!?

Am 19. Januar 2018 besuchten die Teilnehmer des Jugendintegrationskurses der DPFA Leipzig das Präventionsprojekt „Wandelhalle Sucht“.

 

„Was, Sie waren Polizist?“ Gebannt lauschen die Teilnehmer und Teilnehmerinnen unseres Jugendintegrationskurses den Lebensgeschichten von drei Alkohol- und Suchtkranken.

Dabei erfahren die Jugendlichen, dass scheinbar nichtige Alltagsprobleme, Menschen zu Drogen, Alkohol und Zigaretten greifen lassen. Auch Feierlaune, der Drang dazuzugehören und Selbstüberschätzung bringen bereits Minderjährige dazu, sich regelrecht ins Koma zu saufen, wie ein Film drastisch zeigte.

Anschließend konnten die jungen Migranten mit Hilfe einer so genannten „Rauschbrille“, die den Augen ein Promillegehalt von 1,3 vortäuscht, selbst ausprobieren, wie es ist angetrunken ein Parcours zu laufen oder das Schlüsselloch zu finden.

Schließlich informierten sie sich an Hand von Schautafeln über die Wirkungsweise von Drogen. Zwei Mädchen aus Eritrea konnten danach die meisten Fragen richtig beantworten.

Für dieses sprachlich und inhaltlich wertvolle Erlebnis am 19. Januar danken wir ganz herzlich Projektleiterin, Frau Andrea Wendt, und ihren Kollegen des Fördervereins Zentrum für Drogenhilfe e. V..