Zum Inhalt springen

Wie fühlt sich das Alter an?

Am 11. November 2016 haben die Teilnehmerinnen des Pflegekurses der DPFA-Weiterbildung Görlitz hautnah erlebt, wie sich das Alter anfühlt. Hierfür hat die Dozentin Martina Hentschel unter anderem einen Altersanzug und Parkinson-Handschuh mitgebracht.

Teilnehmerinnen des Pflegekurses probieren interessiert die mitgebrachten Sachen aus

Der Altersanzug besteht aus mehreren Einzelteilen, die mit Gewichten gefüllt sind. Je nach Grad der Simulation kann so ein steifer Rücken, steife Gelenke und die Unbeweglichkeit der Finger erfahrbar gemacht werden. Die Teilnehmerinnen des Pflegekurses sollten mit diesem Anzug versuchen, Treppen zu steigen oder Geschirr abzuwaschen. Hierbei wurde deutlich, wie stark die Einschränkungen sein können.

Erschwerend zu diesem Anzug konnten auch noch verschiedene Brillen aufgesetzt werden, die das eingeschränkte Sehvermögen zeigen und die Orientation so sehr erschweren.

Besonders beeindruckend fanden die angehenden Pflegehilfskräfte die Simulation von Parkinson. Hierbei wurden Handschuhe mit angezogen, die mit einem Gerät verbunden waren. An diesem Gerät konnte dann die Stärke der Krankheit eingestellt werden. Eine Tasse zu halten, war für die Meisten nicht mehr möglich.

Für alle Teilnehmerinnen war die körperliche Erfahrung des Alters eine große Bereicherung, die ihnen hilft, sich noch besser in ihre Patienten hineinzuversetzen.