Zum Inhalt springen

Wie der Mensch die Welt eroberte – Exkursion ins SMAC

Geschichte zum Anfassen und Mitmachen bot am 18. Juni die Exkursion der fünften Klassen der DPFA-Regenbogen-Schulen Chemnitz (Oberschule und Gymnasium) ins SMAC. Begeistert begaben sich die Jungen und Mädchen mit ihren Fachlehrern auf eine Zeitreise.

Die Geschichtsexkursion führte die Fünftklässler der DPFA-Regenbogen-Schulen Chemnitz (Oberschule...

Den Chemnitzern ist das Staatliche Museum für Archäologie (SMAC) inzwischen ein willkommener Ort, an dem Geschichte auf wunderbare Art lebendig wird. Da lag es nahe, den Geschichtsunterricht hier zu vertiefen und den Kindern eine bessere Anschauung zu ermöglichen.

„Wir haben uns für die Sonderausstellung „2 Millionen Jahre unterwegs“ ausgesucht, da sie den Lehrplan perfekt unterlegt und unsere Schüler anhand plastischer Beispiele wie Knochen, Werkzeuge, Kleidung, Nahrung und einigem mehr, die Entwicklung des Menschen und dessen Ausbreitung nachvollziehen konnten“, erklärt Geschichtslehrer Falk Konopisky.

Die große Wanderung begann übrigens schon vorher. Die 36 Jungen und Mädchen liefen nämlich von der Schule zum Museum. Dort angekommen, wurden sie in zwei Gruppen aufgeteilt und starteten kurz hintereinander zu den Führungen. Die Museumspädagogen erklärten, lieferten Hintergründe und nutzten die Begeisterung der jungen Besucher.

Diese widmeten sich im Anschluss der Lösung ihrer zuvor gestellten Aufgaben. Dank der ausführlichen Informationen und weiterer Streifzüge durch das SMAC war das für die meisten kein Problem.

„Obwohl einige am Ende etwas erschöpft wirkten, war das Feedback sehr positiv. Einige Kinder hätten sogar gern noch mehr gemacht und waren fast ein bisschen enttäuscht, dass sie nur einen Teilbereich der Ausstellung bearbeiten durften“, berichtet Falk Konopisky schmunzelnd.