Zum Inhalt springen

Vorstellung der "Partnerschaft für Demokratie" im Vogtlandkreis

Am 21. März stellte Denise Fritsch von der Koordinierungs- und Fachstelle der „Partnerschaft für Demokratie“ im Vogtlandkreis, mit Sitz und in Trägerschaft der DPFA-Schulen, das Bundesprogramm im Rahmen der Leitungsberatung den Führungskräften vom DPFA-Bildungszentrum Zwickau vor.

Derzeit gibt es bundesweit 265 "Partnerschaften für Demokratie" im Bundesprogramm "Demokratie leben! – Aktiv gegen Rechtsextremismus, Gewalt und Menschenfeindlichkeit".

Unterstützt werden mit dem Programm Initiativen und Vereine, die für ein vielfältiges, gewaltfreies und demokratisches Miteinander einstehen. Den DPFA-Mitarbeitern wurden Ziele, Fördermöglichkeiten und Beispielprojekte aufgezeigt.

Im Anschluss an die Beratung informierte sich Frau Fritsch über ein interessantes Projekt der DPFA-Regenbogen-Schulen Zwickau mit den Fachschülern der Erzieherausbildung: "Planspiel der Demokratie in der Schule".  

 

Diese Maßnahme wird mitfinanziert mit Steuermitteln auf Grundlage des von den Abgeordneten des Sächsischen Landtags beschlossenen Haushaltes.