Zum Inhalt springen

Vorsicht Leseratten! In den DPFA-Regenbogen-Schulen Chemnitz waren sie nachtaktiv

Die Lesenächte der DPFA-Regenbogen-Schulen Chemnitz sind einfach spitze! Sie sind nämlich Pyjama-Party und Vorleseabend in einem. In diesem Herbst lasen sich die Jungen und Mädchen der Klassen 2a und 2b durch die Nacht. Und bei der Oberschülern und Gymnasiasten ging es lesend gar bis nach Hogwarts!

Für die Jungen und Mädchen der Klassen 2a und 2b war die Lesennacht etwas ganz besonderes: Wann...

Die Kleinen waren übrigens die ersten nachtaktiven Leseratten und mit ihrer Lesenacht am 17. November auch die letzten Nachtleser in diesem Jahr.

Nur eine Woche (10. November) vorher zauberten sich die Schülerinnen und Schüler der DPFA-Regenbogen-Oberschule und des –Gymnasiums (also alle Fünft- und Sechstklässler) in das magische Internat von Harry, Ron und Hermine.

Wichtigstes Utensil für jede der drei Lesenächte war natürlich das aktuelle Lieblingsbuch. Dazu kamen noch Isomatte, Kuschelkissen oder Kuscheltier und der Schlafsack. Bevor letzterer jedoch zum Einsatz kam, wurde erst einmal ausgiebig genossen, dass man die Schule ganz für sich allein hat. Es wurde gespielt, wild getanzt und auch getobt. Und die Lehrer und Erzieher waren immer mittendrin.

Gelesen wurde selbstverständlich auch und zwar etwas später, als der erste Trubel vorbei war. Die einen lasen nur für sich, andere lasen der besten Freundin oder dem besten Freund vor. Manche trauten sich gar, vor einer ganzen Gruppe zu lesen.

Das Ganze ist übrigens auch für die Lehrer und Erzieher immer wieder eine aufregende Sache und wird mit viel Liebe zum Detail vorbereitet. Dennoch darf man ruhig glauben, dass sie ziemlich froh sind, wenn die jeweilige Rasselbande sich endlich in den Schlaf gelesen hat.
Und am nächsten Morgen wartet immer ein großartiges Frühstück, für welches die Mütter und Väter der Kinder eigens am Samstagmorgen vorbeikommen und auftafeln.