Zum Inhalt springen

Virtuelles Klassenzimmer wird Wirklichkeit

Am 8. November wurde im Rahmen des Projektes „Industrie 4.0 – Implementierung Digitale Bildung in die berufliche Ausbildung“ zum ersten Mal das virtuelle Klassenzimmer in Betrieb genommen. Schüler der DPFA Chemnitz kommunizierten mit Schülern des Projektpartners ISŠTE im tschechischen Sokolov.

Unterricht über Grenzen hinweg: Schüler der DPFA Chemnitz proben den Unterricht mit Schülern der...

Aufregung herrschte auf beiden Seiten der Grenze und vor den jeweiligen Bildschirmen bzw. interaktiven Tafeln. Schließlich soll schon bald auf diesem Wege, gemeinsamer Unterricht stattfinden. Dann werden, wie bereits am Donnerstag, in Sokolov und Chemnitz Schüler vor ihren Rechnern sitzen, sich sehen und miteinander diskutieren und lernen.

Während dieser ersten Stunde nun, klappte alles ganz prima und die Schüler der Erzieherklasse E16B der DPFA Chemnitz hatten mit ihren tschechischen Schülerkollegen Matěj Kliment und Vojtěch Kubera von der ISŠTE ziemlichen Spaß.

Zukünftig werden in diesem grenzüberschreitetendem Projekt, welches vom Europäischen Fonds für regionale Entwicklung der Europäischen Union gefördert wird, Schüler und Lehrer an der Entwicklung eines Moduls arbeiten, welches das Thema Digitale Bildung in die berufliche Bildung einbinden soll.