Zum Inhalt springen

„Türen auf“ hieß es am 14. April auf dem DPFA-Campus Zwickau

Alle DPFA-Schulen in der Salutstraße Zwickau öffneten am Samstag ihre Türen für Besucher im Rahmen der Aktion „Türen auf!“ anläßlich des Stadt-Jubiläums.

 

 

Die zahlreichen Besucher erwartete ein vielfältiges Programm.

In der DPFA-Regenbogen-Grundschule führten Schülerlotsen durch das Schulgebäude, die zukünftigen ABC-Schützen konnten in der Vorschule Unterricht live erleben und der Förderverein lud zum "Imbiss unterm Regenbogen" ein.

Oberschüler und Gymnasiasten stellten ihre Schule vor, die GTA Theater führte ein selbst geschriebenes Theaterstück auf, die GTA Tanz tanzte und Ergebnisse der Projekttage wurde präsentiert - auch hier gab es einiges zu entdecken. Die Schulsekretärin empfing die Gäste und informierte zur Schulanmeldung.

Auf dem Pausenhof stellten sich der ESV LOK Zwickau/Radsport und ein Infostand des ADAC vor. Im Schulhaus sorgte die DPFA-Weiterbildung Zwickau/Plauen mit dem Glücksrad für Abwechslung und Spannung.

Die Schüler/innen der verschiedenen Fach- und Berufsfachschulen stellten ihre Fachrichtungen und verschiedene Projekte vor, führten die interessierten Gäste durchs Haus und gaben Einblicke in die Lernfeldarbeit.

Auch Lehrer standen für Fragen rund um die Schulen und die Ausbildungen Altenpflege, Krankenpflegehilfe, Ergotherapie, Sozialassistenz, Erzieher oder Heilerziehungspflege zur Verfügung.

Die Sozialassistenten SOZ 2/16 überraschten die Gäste mit der AKTION: "Kommt her, macht mit, die ERNÄHRUNGSRALLYE macht euch fit!"

Auch die Hauptgeschäftsführerin Catrin Liebold war von den vielfältigen Aktivitäten und der guten Resonanz überaus beeindruckt. Sie bedankte sich bei den Schüler/innen der GTA Theater für die tolle Aufführung und wünschte den jungen Künstlern viel Erfolg für die Teilnahme am Theaterfestival der Stadt Zwickau.

Ebenfalls besuchte Baubürgermeisterin Kathrin Köhler den Aktionstag und konnte sich vom umfangreichen Angebot überzeugen.

Herzlichen Dank an alle Mitwirkenden und an unsere Besucher.