Zum Inhalt springen

Siebtklässler erobern Spitzen-Stadt Plauen – DPFA-Regenbogen-Gymnasium Augustusburg auf Klassenfahrt

Das waren vielleicht mal drei tolle Tage! Vom 25. bis zum 27. September waren die Jungen und Mädchen der siebten Klasse des DPFA-Regenbogen-Gymnasiums Augustusburg mit ihrer Klassenlehrerin Tanja Winter auf großer Fahrt. Es ging nach Plauen!

Während ihrer Klassenfahrt nach Plauen machten die Schülerinnen und Schüler unter anderem Station in...

Und gleich am ersten Tag ging es für die Schülerinnen und Schüler in der Spitzenstadt hoch hinaus. Schließlich stand nach einer rasanten Stadtrallye durch Plauen ein Besuch in der Boulderhalle auf dem Programm.

Ein bisschen Mut brauchte es schon, sich an den Kletterwänden auszuprobieren. Wer sich traute, hatte jede Menge Spaß. Und wo man schon bei lustigen Mutproben war, gehörte das Rutschen an einer echten Feuerwehrstange einfach dazu.

Die stand, und steht immer noch, in der Jugendherberge „Alte Feuerwache“, in der die Augustusburger Gymnasiasten untergebracht waren. Ein mutiger Rutsch und schon landete man spitzenmäßig im großen Speisesaal. Dort, wo unter anderem Selfemade-Burger verspeist wurden, standen einst tatsächlich die Feuerwehrfahrzeuge und lagerten all die Dinge, die man zur Brandbekämpfung brauchte. Für etwas Ruhe am Abend sorgte dann ein gemeinsamer Kino-Film und jede Menge Popcorn.

Hinter die Kulissen des Plauener Theaters ging es für die Klassenfahrer am nächsten Tag. „Das war wirklich sehr interessant“, schwärmt Klassenlehrerin Tanja Winter. Und genau wie sie hatten auch ihre Schüler jede Menge Fragen: Wie viele Kostüme gibt es eigentlich im Fundus? Werden für jedes Stück neue angefertigt? Wie funktioniert eigentlich eine Bühne? Und noch viele Fragen mehr!

Nachdem der erste Tag unter einem eher sportlichen Motto stand, blieb es am zweiten Tag kulturell. Denn eine „echt coole“ Museumstour stand auf dem Programm. Unter der Anleitung von Schauspieler Jörg Simmat wurde so selbst der Besuch einer Galerie richtig spannend.

„Er hat die Ausstellungsobjekte und Gemälde wirklich wunderbar erklärt“, findet Tanja Winter und ihre Schüler nicken zustimmend. Krönender Abschluss bildete das Schürfen feinster Edelsteine und natürlich die obligatorische Abschlussdisco.

Nach soviel Aufregung fiel die Heimreise am nächsten Tag sicher nicht ganz so leicht. Doch ab Donnerstag steht wieder ganz regulärer Unterricht auf dem Programm.Und der macht im DPFA-Regenbogen-Gymnasium Augustusburg eigentlich auch immer ziemlich viel Spaß!