Zum Inhalt springen

Schwarze Finger, feine Düfte – DPFA-Regenbogen-Gymnasium besucht Crottendorf

Was wäre Weihnachten ohne Räucherkerzen? Eine Katastrophe! Um diese zu verhindern, besuchten die Jungen und Mädchen der siebten Klasse des DPFA-Regenbogen-Gymnasiums Augustusburg am 11. Dezember das Räucherkerzendorf Crottendorf.

Im Unterricht die Heimat erkunden! Das taten die Siebtklässler des DPFA-Regenbogen-Gymnasiums...

Dort verschlug es sie ins Räucherkerzenland, wo sie gemeinsam mit ihrer Klassenlehrerin Tanja Winter in der Kunst des Räucherkerzenziehens unterwiesen wurden. Das klingt nicht nur aufregend, sondern machte, neben schwarzen Fingern, auch noch richtig Spaß.

Die Schülerinnen und Schüler lernten nicht nur, wie man einst Räucherkerzen herstellte, sondern durften sogar eigene Düfte kreieren. Ob Zimt, Vanille oder Weihrauch – zum Einsatz kam, was herrlich duftete. Derart ausgebildet und versorgt, kann für Weihnachten nichts mehr schiefgehen!