Zum Inhalt springen

Schülertreffen über Grenzen hinweg: Projekt-Partner besuchen Chemnitz

Vom 10. bis 11. Mai fand das erste von mehreren geplanten Schülertreffen des grenzüberschreitenden Projektes „Industrie 4.0 – Implementierung „Digitale Bildung“ in die berufliche Ausbildung“ statt.

Für das erste Schülertreffen des grenzüberschreitenden Projektes "Industrie 4.0" besuchten Schüler...

Die Delegation aus acht Schülern, die von zwei Fachlehrern begleitet wurde, hatten sich von ihrer Schule in Sokolov auf den Weg gemacht. Das Team der DPFA Chemnitz, Projektpartner der ISSTE Sokolov - Integrierte technische und ökonomische Mittelschule – hatte dafür eigens ein umfang- und abwechslungsreiches Programmpaket geschnürt.

So wurde den Gästen am Vormittag ihres ersten Exkursionstages die Anwendungen der digitalen Steuerung von Betriebsprozessen am Beispiel des Kälte- und des Batteriespeichers vom Energieunternehmen eins energie Chemnitz gezeigt.

Am Nachmittag besuchte die Delegation die SLG Prüf- und Zertifizierungs GmbH in Hartmannsdorf. Hier lernten die Schüler Anforderungen an die Prüfung technischer Geräte und Maschinen sowie Prüfverfahren kennen. Und als wäre das nicht schon genug, ging es am Abend zum großen Schulfest der DPFA Chemnitz.

Mit Stolz führten die Chemnitzer Erzieherschüler ihre tschechischen Gäste durch das Schulhaus und zeigten ihnen die spannendsten Aktionen des großen Schulfestes 6. Nacht der Bildung! Das Angebot überzeugte unter anderem mit raffiniert zu faltenden Papierfliegern, cooler Musik und Essen vom Grill.

Der nächste Tag gab den tschechischen und deutschen Projektpartnern die Möglichkeit, das renommierte Industriemuseum Chemnitz kennenzulernen. Hier wurde den Schülern sehr anschaulich 100 Jahre der Industriegeschichte der Stadt und Region Chemnitz von Industrie 1.0 bis 4.0 vermittelt. Das Schülertreffen wurde mit einem gemeinsamen Mittagessen beschlossen.