Zum Inhalt springen

Schülerbericht: Klassenfahrt der 9. nach Weimar

Am 20. Mai fuhren wir, die Klasse 9 des DPFA-Regenbogen-Gymnasiums Augustusburg in die Jugendherberge nach Weimar.

Die Jungen und Mädchen der neunten Klasse des DPFA-Regenbogen-Gymnasiums Augustusburg statteten bei...

Dort angekommen, erkundeten wir zunächst die Stadt und nahmen anschließend an einer interessanten Stadtführung durch Weimar teil. Am Abend besuchten wir das Deutsche Nationaltheater und schauten uns die Prämiere der Verdi-Oper „Othello“, eine musikalische Adaption des berühmten Shakespeare-Dramas, an.

Am zweiten Tag begaben wir uns auf die Spuren von Johann Wolfgang von Goethe und Friedrich Schiller und besuchten deren ehemalige Wohnhäuser. Eine Stadtrallye in kleinen Gruppen war der Höhepunkt des folgenden Tages.

Nach einem kleinen Mittagsimbiss besichtigten wir die Fürstengruft mit den letzten Ruhestätten Goethes und Schillers und lebten unsere zeichnerischen Fähigkeiten auf dem historischen Friedhof aus. Ein Highlight der Klassenfahrt war ohne Zweifel der Balladenrap am Abend.

Der vorletzte Tag war geprägt durch unseren Besuch in der Gedenkstätte Buchenwald. Dort nahmen wir an einer sehr lehrreichen Führung durch die Gedenkstätte teil. Als Abschluss unseres Weimar-Aufenthaltes sind wir - nun schon traditionell - Bowling spielen gegangen. Am Mittwochvormittag  traten wir unsere Heimreise an.
Diese Fahrt wurde von allen Schülern als äußerst gelungen und unvergesslich empfunden.