Zum Inhalt springen

Reife sportliche Leistung und optisch unschlagbar – DPFA Chemnitz beim 12. Chemnitzer Firmenlauf

Mit einem 22-köpfigen Team begab sich die DPFA Chemnitz am 6. September während des 12. Chemnitzer Firmenlaufes auf eine tierische Bildungssafari. So lautete das Motto des Teams und so sah es auch aus. Und auch sportlich lief es hervorragend.

Die DPFA Chemnitz startete zum 12. Chemnitzer Firmenlauf unter dem Motto "Bildungssafari mit der...

Übrigens waren die Läuferinnen und Läufer des DPFA-Bildungssafari-Teams nicht allein vor Ort auf dem Hartmannplatz. Einige Kollegen ließen es sich nämlich nicht nehmen für ordentlich Stimmung an der Strecke zu sorgen oder auf die Sachen der Sportler aufzupassen. Dafür ganz vielen Dank!

Doch schauen wir nun auf die sportlichen Erfolge. Denn die können sich, im größten bisherigen Starterfeld von insgesamt 7638 Firmenläufern, wirklich sehen lassen: In der Wertung der Mixed-Teams belegte die DPFA Chemnitz den 48. Platz von 488 gewerteten Mannschaften.

Gezählt wurden dafür die jeweils besten Zeiten zweier Herren und Damen:
Sportlehrer Paul Ogorsolka, übrigens auch Mannschaftsbester mit einer Zeit von 17,55 min (Gesamtplatzierung 138 und bei den Herren 134.) legte den Grundstein für dieses tolle Ergebnis und Teamkollege Paul Weißbach, Erzieherschüler der E17C, legte mit einer Zeit von 19,55 min nach (Gesamtplatzierung: 635, Herren: 603).
Bei den Damen sorgte Julia Zander, Lehrgangsleiterin der DPFA Weiterbildung, mit einer tollen Leistung von 21,16 min (Gesamtplatzierung: 1271, Damen: 84) für weitere Pluspunkte und Sandy Aurich, Erzieherin, machte die Sache rund, indem sie mit 25,11 min (Gesamtplatzierung: 3647, Damen: 660) ebenfalls eine gelungenen Lauf hinlegte.

In der Wertung nach Damen und Herren getrennt sehen die Endergebnisse ebenfalls prima aus: Die Damen belegten den 98. Platz und die Herren den 96. Platz. Herzlichen Glückwunsch! Eine Übersicht über die Einzelergebnisse gibt es am Ende des Textes.

Gestartet als tierisches Team, nämlich unter dem Motto „Bildungssafari mit der DPFA“, sorgte die DPFA Chemnitz schon weit vor dem Startschuss für Aufmerksamkeit. Das lag nicht zuletzt am Mut der Mannschaft, sich in lustigen Kostümen auf die Strecke zu begeben. Es gab Giraffen, ein Krokodil, ein Äffchen samt mitlaufender Banane, eine Häsin, ein Känguru, eine Katze, eine Schlange und eine Libelle. Nicht zu vergessen: Es war ein Einhorn am Start! Dazu gab es natürlich ein paar Aufpasser und einen Tierfotografen.

Die Idee, die dahinter steckte, lautet: Bildung ist ein Abenteuer. Und nur wer sich traut, neue Wege zu gehen, zum Beispiel auf eine Forschungsreise oder eben eine Safari, entdeckt und lernt Neues! Und genau dazu werden die Schülerinnen und Schüler der DPFA Chemnitz jeden Tag aufs Neue ermuntert und dafür gefördert.

Ein ganz großes Dankeschön an alle Team-Kollegen, an die Unterstützer vor Ort und an den Chemnitzer DPFA-Regionalmanager Thomas Gritz, ohne den das Ganze nicht möglich gewesen wäre.

Eine ausführliche Fotogalerie gibt es bei www.facebook.com/dpfa.schulen.chemnitz/!