Zum Inhalt springen

Prof. Dietz wurde besondere Ehre zu Teil: Der Bundeswirtschaftssenat ernennt ihn zum Ehrensenator

Alljährlich werden vom Bundeswirtschaftssenat in einem besonderen Rahmen die hochrangigsten Persönlichkeiten der deutschen Wirtschaft geehrt, die sich um den Wirtschaftsstandort Deutschland und das Gemeinwesen besonders verdient gemacht haben.

Prof. Dr. Clauß Dietz bei der Ehrung in Berlin
Foto: Christian Kruppa

Im Rahmen der exklusiven Adventsgala des Bundesverbandes mittelständischer Wirtschaft (BVMW) wurde Prof. Dietz am 05.12.2019 in Berlin unter Anwesenheit herausragender Vertreter aus Wirtschaft und Politik zum Ehrensenator ernannt. In der Laudatio, die der Generalsekretär des Bundeswirtschaftssenats Christoph Ahlhaus persönlich übernommen hat, wurde insbesondere die unternehmerische Leistung von Prof. Dietz für sein Lebenswerk, sein Versprechen und stetes Engagement für eine bessere Bildung für alle unter der Beteiligung freier und staatlicher Schulen sowie die Aus- und Weiterbildung kompetenter Fachkräfte für den deutschen Mittelstand gelobt und hervorgehoben.

Diese Auszeichnung ist eine Ehrung für die mittelständische Elite unseres Landes. Prof. Dietz, der seit Anbeginn seines Wirkens für die Menschen stets ein erfülltes und selbstbestimmtes Leben durch gute Bildung und lebenslanges Lernen im Blick hat und sich für die Förderung einer von Zusammenhalt geprägten Gesellschaft einsetzt, ist stolz über diese besondere Würdigung seiner Person in diesen Tagen. Prof. Dietz betonte dabei aber auch: „Natürlich bin ich stolz, dass mir als Person diese Ehrung zuteil wurde, doch hätte ich mein Lebenswerk und damit diesen Verdienst nicht erreicht ohne die Unterstützung vieler. Die Ehrung gebührt somit auch all jenen Menschen, die gemeinsam mit mir die DPFA und unsere Bildungslandschaft gestaltet und Dinge auf den Weg gebracht haben. Mein besonderer Dank gilt dabei meiner Familie und unseren Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern der DPFA.“

Wir gratulieren Prof. Dr. Clauß Dietz herzlichst zu dieser Ehrung und danken ihm für seinen steten Einsatz für eine bessere Bildung für alle.