Zum Inhalt springen

Poetry-Slam

Der erste Poetry-Slam-Abend des DPFA-Regenbogen-Gymnasiums Rabenau fand im April in der Aula statt.

Organisiert von der Klasse 11, war es ein Abend, der in Erinnerung bleibt.

Hier ein kurzer Blick zurück:
Die Tür zur Aula steht offen, doch schon beim Eintreten fällt auf, dass heute alles anders ist. Jeder Gast bekommt beim Eintreten einen Legostein in die Hand, das Licht ist gedimmt, die Rollos sind zu und auf der Bühne steht ein großer Sessel auf einem gelb-braunen Teppich. Eine antike Stehlampe mit dem Charme der 80er Jahre schafft eine gemütliche und zugleich einladende Stimmung. Vor der Bühne laden rund 20 Sitzplätze zum Verweilen und Zuhören ein. Das Programm beginnt. Laurin leitet als Moderator durch das Geschehen und jeder einzelne Text überrascht mit kritischen Gedanken, interessanten Themen und eben dem gewissen Etwas. Alle Slams wurden eigens von den Schülern verfasst, bearbeitet und einstudiert. Bei einem Blick in die Runde, sieht man lächelnde, glückliche und nachdenkliche Gesichter, die das Dargebotene zu genießen scheinen. Nachdem alle Slams vorgetragen wurden, muss ein Sieger gekürt werden.

Jeder Gast stapelt vor dem Namen seines Favoriten seinen zu Beginn erhaltenen Legostein auf die der anderen Gäste. Kleine Türme entstehen, einer ist am höchsten - Andre gewinnt.

Ein gelungener Abend geht zu Ende und gleichsam hält eine neue Tradition Einzug in unsere Schule. Zukünftig wird jedes Schuljahr ein von den Schülern der Klassenstufe 11 organisierter Poetry-Slam stattfinden. Wir freuen uns auf zahlreiche Zuschauer!