Zum Inhalt springen

Mittendrin statt nur dabei – DPFA-Regenbogen-Gymnasium Augustusburg präsentiert sich beim Stadtfest

Das große Augustusburger Stadtfest am 16. und 17. September war ein voller Erfolg. Und die Schülerinnen und Schüler sowie die Lehrerinnen und Lehrer des DPFA-Regenbogen-Gymnasiums Augustusburg hatten mit ihren Beiträgen einen nicht geringen Anteil.

Die Schülerinnen und Schüler des DPFA-Regenbogen-Gymnasiums überzeugten zum Augustusburger Stadtfest...

Wenn in Augustusburg etwas los ist, sind die Jungen und Mädchen des DPFA-Regenbogen-Gymnasiums oft nicht weit. Und so war das auch zum Stadtfest am vergangenen Wochenende. Sowohl am Samstag, als auch am Sonntag waren sie mit verschiedenen Projekten und Aktionen vor Ort.

Die Siebtklässler etwa führten Ausschnitte ihres Musical-Projektes „Drei Wünsche frei“ auf. Dafür hatten sie mit ihrem Musiklehrer Gerold Döring ausgiebig geprobt und ihre Sache richtig gut gemacht. Dazu gehörte eben nicht nur Gesang und darstellerisches Können, sondern auch, dass Instrument wie das Akkordeon, Geige und Cajón von den Schülern selbst gespielt wurden. Das komplette Musical gibt es übrigens im März des nächsten Jahres zu sehen.

Im musikalischen Rahmen blieb auch die Präsentation einer selbst erarbeiteten Choreographie der Schülerinnen der Tanz-AG. Unter Anleitung ihrer Lehrerin Doreen Kunze waren sie hervorragend präpariert und zeigten, was sie können.

Nicht weniger aktiv zeigten sich die jungen Damen und Herren am Sonntag. Für das von Augustusburgs Bürgermeister Dirk Neubauer ins Leben gerufene Bürgerfrühstück am Sonntag, standen die Gymnasiasten und ihre Lehrer nämlich ebenso parat. Da wurde Kaffee gekocht und Platten belegt, Brötchen aufgetragen und noch vieles mehr.

Leckere Leckereien gab es übrigens nicht nur zum Bürgerfrühstück. Bereits am Samstag, und auch am Sonntag, verwöhnten nämlich die Zwölft-Klässler die Stadtfestbesucher mit frischen Smoothies und köstlichen Speckfettbemmen. Ziel war es, die Kasse für den bevorstehenden Abi-Ball ein wenig zu füllen.

Und dann gab es ja noch den berühmten „Koffer-Ella"-Lauf an dem sich die DPFA-Regenbogen-Gymnasiasten mit mehreren Mannschaften beteiligten. Für diese Gaudi-Tradition musste nicht nur ein Bollerwagen mit diversem Gepäck ausgestattet, sondern dieser durch die Stadt und den Berg hinauf gezogen werden. Dazu warteten noch verschiedene Stationen, an denen man mit Geschicklichkeit (Bogenschießen) und Wissen über Augustusburg Punkte sammeln konnte. Dass unsere Schülerinnen und Schüler mit glanzvollen Ergebnissen, Platz zwei für ein Team der achten Klasse, das Rennen beendeten, zeugt von ihrem Engagement und Wissen für und über Augustusburg.

Der Preis für die Zweitplatzierten war übrigens ein bestens gefüllter Frühstückskorb, den sich die Jungen und Mädchen gemeinsam schmecken lassen werden. Guten Appetit!