Zum Inhalt springen

Mit Hirnschmalz und Vokabeln - Ferienkinder meistern Sprachcamp

Das bereits dritte Sprachcamp der DPFA-Regenbogen-Schulen Chemnitz (Oberschule und Gymnasium) begeisterte vom 2. bis zum 6. Juli 33 Jungen und Mädchen. Trotz Ferien kamen sie zur Schule und hatten dabei auch noch richtig viel Spaß!

Spaß, Spiel und Lernerfolg ergeben in den DPFA-Regenbogen-Schulen Chemnitz (Oberschule und...

Die DPFA-Regenbogen-Schulen Chemnitz (Oberschule und Gymnasium) führten zum bereits dritten Mal das Sprachcamp für die Schülerinnen und Schüler der neuen fünften sowie der sechsten und siebten Klassen durch.

Die 33 Jungen und Mädchen nutzten die Zeit, um ihre Sprachkompetenzen weiter zu vertiefen, neue Sprachen kennenzulernen und sich in Länderkunde zu üben. Für die Schülerinnen und Schüler der neuen fünften Klassen war die Zeit besonders, weil sie ihre neue Schule und die neuen Klassen- und Schulkameraden kennenlernen konnten. Außerdem wurde ein wenig der Lernstoff des eben erst beendeten Schuljahres wiederholt und es gab bereits einen kleinen Ausblick auf das kommende.

Auf dem Programm standen deshalb spannende und spaßige Lektionen in den Sprachen Englisch, Russisch, Französisch, Spanisch und Latein. Es wurde gerätselt, getanzt und auch gebacken und gekocht. Denn, das ist inzwischen Tradition, am letzten Tag gab es ein großes internationales Frühstück.

„Wir holen die Kinder dort ab, wo sie stehen. Denn auch wenn wir im Sprachcamp lernen, soll das Ganze spielerisch passieren und Spaß machen“, erklärt Meike Heublein-Caro, Fachlehrerin für Englisch der DPFA-Regenbogen-Schulen Chemnitz (Oberschule und Gymnasium) und Organisatorin des Sprachcamps. Wie man sich das vorstellen darf?

Die ersten Russischlektionen der neuen Fünfer beschäftigten sich beispielsweise mit dem kyrillischen Alphabet und es wurde auch schon das Lesen geübt. Zur Auflockerung gab es im Anschluss Trickfilme mit Hase und Wolf.

Die etwas älteren Schüler mussten ihre Sprachkenntnisse des Englischen nutzen, um sich aus einem Escape-Room zum Thema London zu befreien. Und auch sie schauten zur Belohnung einen Film an, selbstverständlich auf Englisch. Alle Teilnehmer bekamen zum Abschluss ein Zertifikat und fuhren dann in die wohlverdienten Ferien!