Zum Inhalt springen

Ministerpräsident Stanislaw Tillich zu Besuch bei der DPFA Akademiegruppe

Auf Einladung des CDU-Landtagsabgeordneten Gerald Otto besuchte Sachsens Ministerpräsident Stanislaw Tillich am 2. März Zwickau und wir konnten ihn am DPFA-Bildungszentrum in der Salutstraße begrüßen.

v.l.n.r.: Firmengründer Prof. Dietz, Hauptgeschäftsführerin Catrin Liebold, Ministerpräsident...

Nach der Begrüßung durch Hauptgeschäftsführerin Catrin Liebold und den Firmengründer Prof. Clauß Dietz leiteten Schüler der Grundschule, Oberschule, des Gymnasiums und der Berufsausbildung mit dem Ständchen „Ich wollte nie erwachsen sein“ den etwas anderen Ablauf ein. Regionalmanagerin Andrea Schreiterer hatte sich überlegt, dass die Schüler selbst ihre Schulen vorstellen können. Und das war eine sympathische, authentische Präsentation der Dinge, die die Schüler an ihren Schulen toll finden und was ihnen besonders gefällt. Im Anschluss folgte eine lockere Gesprächsrunde zwischen dem Ministerpräsidenten und den Schülern. Die Kleinsten davon, Schülerinnen der 3. Klasse, wollten z.B. wissen, welchen Berufswunsch der Ministerpräsident als Kind hatte. „Rennfahrer, Lokomotivführer, Polizist“ war die Antwort, also, die gleichen Wünsche, die viele Kinder heute auch noch haben. Aber auch der Ministerpräsident stellte den Schülern viele Fragen. Zum  Abschluss wollte er noch wissen, ob nun die Ferien oder der Unterricht schöner sind, nach einem kurzen Blick zum Schulleiter kam die ehrliche Antwort, „Ferien sind schon schön, aber wir gehen auch gern in unserer Schule“.