Zum Inhalt springen

Mathematik und Technik – TU Chemnitz lud zur großen Mitmach-Ausstellung

Knobeln, Puzzlen, Rechnen, Staunen – all dies stand am 8. März für die Fünftklässler des DPFA-Regenbogen-Gymnasiums Augustusburg auf dem Stundenplan, als sie zur Mitmach-Ausstellung der TU Chemnitz fuhren.

Die Besuche in der Mitmach-Austellungen der TU Chemnitz sind immer ein besonderer Höhepunkt für die...

Unter dem Motto "Mathematik und Technik" hatten die Schülerinnen und Schüler zunächst eine Stunde Zeit, viele mathematische Knobel- und Gesellschaftsspiele auszuprobieren. Dabei wurde gepuzzelt, raumfüllende Modelle gebaut und über Spielbrettern gebrütet. Selbstverständlich haben sich dabei auch die mitgereisten Lehrerinnen und Lehrer duelliert. Dass die Mathelehrerin die Oberhand behielt, wunderte keinen so richtig.

Im Anschluss an den spielerischen Einstieg haben die Jungen und Mädchen gemeinsam mit Studenten Experimente aus den Fachbereichen Chemie, Optik und Ingenieurswissenschaften durchgeführt: mit einer Methode namens Chromatographie sind die Farben von Fasermalern aufgetrennt worden und dabei auch noch tolle, bunte "Kunstwerke" entstanden. Außerdem wurden in diesem Zusammenhang optische Phänomene wie die Entstehung von Regenbogen untersucht.

Mächtig ins Zeug legen mussten sich die Schüler beim Thema Mechanik, denn ein mit Muskelkraft betriebener Fahrstuhl wollte in Gang gesetzt werden. Das klingt schwer, aber dank eines Flaschenzuges mit acht Rollen wurde jeder federleicht.

Bei so viel Entdeckergeist verging die Zeit wie im Flug und sogar die geplante Mittagspause im Stadthallenpark musste kurzerhand gestrichen werden. Ein Trostpflaster waren drei Dutzend ofenfrische Brötchen. Und so fuhren alle glücklich und zufrieden zurück nach Augustusburg und ins Wochenende.