Zum Inhalt springen

Lichtmalerei und kreatives Chaos an der DPFA-Regenbogen-Grundschule Leipzig im Regen ...

Am 22.01.2018 hat die Foto-AG an einem Lichtschriftangebot teilgenommen, dabei wurde mit Taschenlampen auf Fotos „gemalt“ oder „geschrieben“.

Anfangs war es noch sehr hell, daher ist das erste Foto auch noch ziemlich überbelichtet (15...

So ist es vermutlich am einfachsten erklärt.

Es sieht so aus, als würden die Taschenlampen malen. So lange die Kamera das Foto belichtet, wird die Spur der Lampe im Foto später angezeigt.

Möchte man den gemalten Strich unterbrechen, schaltet man kurzzeitig die Lampe aus, oder hält die Hand davor.

Geschrieben wird spiegelverkehrt und von rechts nach links. Allerdings kann man auch tolle andere Sachen machen, als „Schreiben“ und „Malen“ oder „Lichtgraffiti“. Da man hierfür Dunkelheit benötigt, trafen sich Kinder aus der Foto-AG (3. und 4. Klasse) mit Herrn Bergener und Herrn Döhner um 17.00 Uhr.

Weil es noch Winter ist, war es wichtig, wetterfest angezogen zu sein. So störte auch der Nieselregen den Spaß nicht.

Es regnet nun schon eine ganze Weile. Um 17.45 Uhr machen wir uns gemeinsam auf den Rückweg zur Schule, auch wenn die Kinder gern länger weiter malen möchten.