Zum Inhalt springen

Leipziger Buchmesse streift die DPFA-Regenbogen-Grundschule Leipzig

In Leipzig dreht sich diese Woche wieder alles um das Thema Buch. Jährlich hat man als Leipziger*in das Gefühl, dass die Buchmesse gleichzeitig der endgültige Startschuss für den Frühling ist. Am heutigen sonnigen Freitag steht das Buch auch an der DPFA-Regenbogen-Grundschule Leipzig ganz im Mittelpunkt des Unterrichts.

"Riese Rick macht sich schick" für unsere jüngsten Schülerinnen und Schüler. Außerdem lauschen sie dem "gutherzigen Ungeheuer" oder rätseln und basteln zu weiteren Märchen und Geschichten. Nicht alle Regenbogenkinder sind zum "Tag des Buches" im Haus: einige besuchen das Druckkunst-Museum oder arbeiten selbst praktisch in der Druckwerkstatt. Andere lösen beim Geocaching Rätsel zu verschiedenen Büchern.

In Klassenstufe 3 schreiben die Kinder Briefe an ihre Kinderbuchhelden ihres mitgebrachten aktuellen Lieblingsbuches und nehmen damit an einem Schreibwettbewerb der Stiftung Lesen teil. Oder sie versetzen sich sogar selbst in die Rolle ihres Hauptakteurs.

Unsere "Großen" führen eine Schreibwerkstatt durch. Dabei werden sie zu kleinen Dichtern, in dem sie eigene Gedichte schreiben, Gedichte darstellen oder auch in einen Comic verwandeln.

Großer Abschluss wird am Nachmittag die Büchertauschbörse sein, welche bereits im letzten Jahr sehr großen Anklang fand. In diesem Jahr musste deswegen eine eigene "Währung" für die Tauschbörse eingeführt werden. Die Kinder erhalten entsprechend der Anzahl ihrer mitgebrachten Bücher Knöpfe und können damit dann dieselbe Anzahl an Büchern "erwerben".

Der Lesefrühling kann also kommen, wir freuen uns auf ein sonniges Bücherjahr!