Zum Inhalt springen

Leben mit Handicap

Was bedeutet es, sein ganzes Leben lang nicht hören zu können? Die Kinder der Regenbogen-Grundschule erfahren es am eigenem Leib und sehen die Welt nun ein bisschen anders.

Die Kinder schauen gespannt zu

Dass man auch mit einer Behinderung sein Leben voll im Griff haben und glücklich sein kann, beweist Christian Lissek aus Leipzig auf eine beeindruckende Weise. Alle Kinder der DPFA-Regenbogen-Grundschule Görlitz verbringen eine Stunde mit ihm und lernen für ihr ganzes Leben dazu. Initiiert wurde das Projekt "Wir bauen Brücken! – Menschen mit Handicap im Alltag" von dem Körper- und Mehrfachbehindertenverband Sachsen e.V..

Christian Lissek ist von Geburt an behindert, was man an seiner Sprache und seiner Gestik sofort merkt. Mit verbundenen Augen etwas essen? Mit Kopfhörern die Umwelt hören? Im Rollstuhl fahren? All das hat er mit den Kindern praktiziert und sie spürten sofort was es bedeutet nichts zu sehen, zu hören oder sich nur eingeschränkt bewegen zu können!
Als Christian dann noch sein Hobby - Autorennen fahren - verrät, staunen alle Kinder nicht schlecht und bekommen große Augen. 
Das war eine interessante Schulstunde mit Gänsehaut und vielen Emotionen. Der Schüler Moritz umarmte Christian zum Schluss und sagte: „Ich finde dich Klasse und wünsche dir alles Gute. Ich sehe behinderte Menschen jetzt mit ganz anderen Augen.“

Da können wir uns Moritz nur anschließen. Vielen Dank, Christian Lissek!