Zum Inhalt springen

Kurz vorgestellt: Das ist die Neue! Grit Rommel übernimmt Hortleitung

Seit dem 1. Dezember ist klar, dass die langjährige Erzieherin in der DPFA-Regenbogen-Grundschule Chemnitz, Grit Rommel, nun auch die Leitung des dazugehörigen Horts übernimmt.

Schon zuvor stand sie ihrer Vorgängerin, die das Unternehmen auf eigenen Wunsch verließ, als rechte Hand zur Seite. „Außerdem wurde mir die Arbeit gut organisiert übergeben. Ich konnte ohne Wenn und Aber einsteigen. Das war schon sehr hilfreich“, erklärt der sympathische Rotschopf. Der kam übrigens über seine Kinder zur DPFA Akademiegruppe. „Das war tatsächlich so“, bestätigt Grit Rommel lächelnd und erklärt: „Zuerst habe ich meine Kinder hier zur Schule geschickt und nachdem ich mir das Ganze in Ruhe angeschaut hatte, wollte ich selbst hier arbeiten. Mich hat einfach das Schulkonzept überzeugt. So einfach war das.“ Das war 2009 und seitdem führte sie eine Klasse komplett vom ersten bis zum letzten Schuljahr durch die Grundschule und betreut im Moment die Klasse 4a. Außerdem war sie bereits in den vergangenen Jahren dafür zuständig, die verschiedenen Werkstätten und auch andere schulische Belange zu organisieren. Also lag die Anfrage von Schulleiterin Ulrike Schindler nahe. „Und ich musste auch gar nicht lange darüber nachdenken“, gesteht die erfahrene Pädagogin. Auf die Nachfrage, wie denn die Kollegen zu dieser Beförderung stünden, lächelt Grit Rommel und sagt: „Die freuen sich alle sehr für mich. Wir sind wirklich ein gut eingespieltes Team und im Prinzip ändert sich nicht so viel.“ Wer Grit Rommel bei ihrer täglichen Arbeit beobachtet, wird schnell feststellen, das die gebürtige Chemnitzerin Erzieherin aus Leidenschaft und mit Herzblut bei der Sache ist. „Ich liebe es und werde es neben den vielen organisatorischen Aufgaben wohl auch vermissen, mit den Kindern zu arbeiten. Zu sehen, wie sie sich entwickeln und ihren eigenen Weg gehen, ist einfach wunderbar. Und ich liebe es, meine Kreativität ausleben zu können.“ Zu ihrer neuen Aufgabe als Hortleiterin gehört auch ein vierjähriges Studium. Dieses beginnt im März und wird sie die nächsten zwei Jahre begleiten. Wir drücken die Daumen!