Zum Inhalt springen

Kultusminister Christian Piwarz besucht DPFA-Regenbogen-Gymnasium in Zwenkau

Am 19. April besuchte der sächsische Kultusminister Christian Piwarz das Schulzentrum in Zwenkau, das aus der Grundschule Zwenkau, dem DPFA-Regenbogen-Hort Zwenkau und dem Regenbogen-Gymnasium der DPFA besteht.

Foto: SMK

Dabei zeigte sich Kultusminister Piwarz ganz besonders beeindruckt von der Arbeit der Lehrkräfte und Erzieher sowie den zusätzlichen Angeboten des DPFA-Regenbogen-Gymnasiums.

Besondere Angebote an dem Gymnasium der DPFA sind die Sprecherziehung (Rhetorik) in den Klassenstufen 5 und 6. Dabei lernen die Schüler, sich verbal und nonverbal zu präsentieren. Außerdem bietet das Gymnasium Theaterunterricht in den Klassenstufen 7 und 8 zusätzlich zum naturwissenschaftlichen, gesellschaftswissenschaftlichen und sportlichen Profil an. Zudem werden als zweite Fremdsprache Spanisch oder Französisch schon ab Klassenstufe 5 unterrichtet.

„Ich freue mich sehr, dass sich der Sächsische Kultusminister von unserem DPFA-Regenbogen-Hort und dem DPFA-Regenbogen-Gymnasium in Zwenkau persönlich ein Bild macht und von der Arbeit von Schulleiter Niels Schulz und seinem Team beeindruckt ist.“ so Catrin Liebold, Hauptgeschäftsführerin der DPFA Akademiegruppe, zum Besuch des Kultusministers. Weiter sagt sie „Sehr wichtig und sicher nicht allerorts selbstverständlich ist die gute Zusammenarbeit mit der in kommunaler Trägerschaft befindlichen Grundschule und unseren DPFA-Einrichtungen im Ort.“