Zum Inhalt springen

Kreativität in der Erzieherausbildung

Im Rahmen eines zweiwöchigen Projektes fand am 14. und am 15. März 2018 der Kreativworkshop „Ästhetik von Buchstaben – kindgerechte Zugänge“ in der Erzieherausbildung bei der DPFA Leipzig statt, der von der Illustratorin Dorothee Mahnkopf geleitet und durch Jürgen Lüftner unterstützt wurde.

Herr Lüftner unterstützt die ErzieherschülerInnen bei der Kreativarbeit. Foto S.Lukas

Dieser Workshop wurde im Rahmen des Profils „ Ästhetische Bildung mit Medien – Bilderbuchillustration“ für die Schülerinnen und Schüler des 2. Ausbildungsjahres der Erzieherausbildung durchgeführt. Das Ziel dieses Projektes ist es, eine Bildergeschichte bzw. eine Bilderbuchillustration zu gestalten.

Ausgehend von Buchstaben wurden im Workshop erste Ideen mit verschiedenen Kreativtechniken gesammelt. Eigene Zeichen entstanden durch die Verwendung von Stempeln oder Schablonen bzw. in Collagen mit ausgeschnittenen Buchstaben, wobei der Schwerpunkt auf der Formentwicklung lag und nicht auf der Lautbedeutung.

Diese Ideen bilden jetzt die Grundlage für die Entwicklung einer kompletten „Buchstabengeschichte“, die in der nächsten Woche umgesetzt werden soll. Von „Buchstabensuppe“ über „verlorene Buchstaben“ bis hin zur Verwendung von Einzelbuchstaben wurden vielfältige Konzeptansätze für die Umsetzung in der Geschichte deutlich.

Wir danken Dorothee Mahnkopf für die professionelle Unterstützung. Sie ist seit 1994 als freie Grafikerin und Illustratorin tätig und hat u. a. zahlreiche Kinderbücher illustriert so z. B. „Das Geheimnis der gelben Tapete“.

Nun wünschen wir den Schülerinnen und Schülern noch viel Spaß und Erfolg bei der Umsetzung und Fertigstellung.