Zum Inhalt springen

Internationales Flair am DPFA-Bildungszentrum Zwickau

Am 23. und 24. September wurden in 3 Workshops die DPFA-Schüler zum Thema „Globales Lernen - Kreativität als Teilhabe“ eingeführt.

Ob brasilianisches Temperament, Trommeln für Zusammenhalt oder Kreativtechniken – die Schüler/innen der Erzieher- und der Sozialassistenten-Ausbildung erlebten zwei ganz besondere Tage.

In 3 Workshops konnten Sie aktiv die Praxis des Globalen Lernens erleben. Die 3 angereisten Dozenten boten ein abwechslungsreiches Programm zum Mitmachen an.

Mit dem Brasilianer, Herrn Albertini, erlebten sie theaterpädagogische Übungen als Ansatz der physischen und psychisch-mentalen Teilhabe (Theater der Unterdrückten nach Boal). 

Frau Warsini aus Bali, erzählte in ihrem Workshop ganz viel über Kreativtechniken, wie Schattenspiel und Origami, Papierarbeiten und deren Funktion im Alltag.

Mit Herrn Asamoah aus Ghana wurde gemeinsam getrommelt - Trommeln für Zusammenhalt und Integration in sozialen Gruppen.

Eine gelungene Abwechslung zum Schulalltag – mit viel Input und aktivem Mitwirken und sehr interessanten Menschen! Gesprächsrunden, Vorführungen, Eigenanwendungen des Erfahrenen standen dabei im Vordergrund. Aber auch die Vermittlung von Länderwissen inkl. Umgang mit Menschen mit Einschränkungen und praktische Arbeitstechniken der Referenten, die im Alltag von Sozialassistenten und Erziehern eingesetzt werden können, wurden gezeigt.

Alle waren sehr beeindruckt, am Ende bedankten sich die Schüler/innen bei unserer Fachrichtungsverantwortlichen, Frau Miesel, für die tolle Organisation und die Erlebnisse.