Zum Inhalt springen

Hochschulluft „schnuppern“ zum Ende der Grundschulzeit

Prof. Dr.-Ing. Herold (Westsächsische Hochschule Zwickau) lud die Klassen 4 der DPFA-Regenbogen-Grundschule Zwickau „Carl Friedrich Benz“ zum Abschluss ihrer Grundschulzeit in sein Labor ein.

Ausflugsbericht von Emmanuel (Klasse 4a):

Wir sind am 25.06.19 in der Westsächsischen Hochschule Zwickau gewesen. Als erstes sind wir ins Labor gelaufen und haben uns die Datenbrillen angeschaut. Wir durften sogar mal durch ein kleines Prisma kucken, das in die Brillen eingebaut wird.

Danach haben wir einem 3D-Drucker zugekuckt, wie er Teile für die Datenbrillen gemacht hat. In dem 3D-Drucker war ein Draht der mit Hilfe von Wärme flüssig gemacht wurde und an der Luft ganz schnell trocken wird. Der 3D-Scanner weiß, wie er das Teil drucken muss, weil jemand vorher mit einem 3D-Scanner den Gegenstand gescannt hat.

Wir haben Wiener mit Brötchen oder Döner gegessen. Das fanden alle sehr lecker. Zum schönen aber auch traurigen Abschluss haben wir leckeres Eis gegessen. Als alle fertig waren, sind wir zur Straßenbahn gelaufen. Als sie endlich da war sind wir wieder in die Schule gefahren.

In der Schule angekommen, haben wir uns nach dem anstrengenden Tag ausgeruht. Das war ein toller Tag.