Zum Inhalt springen

Heilpädagogische Zusatzqualifikation erfolgreich beendet

Vom 27.November 2015 bis 31.Januar 2017 haben 14 Teilnehmer an der berufsbegleitenden Zusatzqualifikation in der DPFA-Weiterbildung Plauen teilgenommen.

Der Unterricht fand immer dienstags und donnerstags in der Zeit von 16:15 bis 20:15 Uhr statt. Die heilpädagogische Zusatzqualifikation soll den Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern von Kindertageseinrichtungen, die Kinder zur Integration aufnehmen, Handlungskompetenzen zur Erfüllung von Aufgaben bei der Erziehung, Bildung, Förderung, Pflege und Betreuung von behinderten oder von Behinderung bedrohten Kindern vermitteln. Darüber hinaus soll sie Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter der Behindertenhilfe und der stationären Pflegeeinrichtungen, in denen volljährige Menschen mit Behinderungen gepflegt und betreut werden, zur Erfüllung von Aufgaben bei der Pflege und Betreuung befähigen.

Am 31.Januar 2017 fand für die 14 Teilnehmer das Abschlusskolloquium statt.

Alle Kursteilnehmer haben das Fachgespräch erfolgreich bestanden und konnten voller Freude ihr Zertifikat in Empfang nehmen. Herr Marco Haas, Dozent in der Weiterbildung, prüfte die angehenden HPZ-ler, Frau Negwer und Frau Oettler-Luft waren die Protokollanten.