Zum Inhalt springen

Erste-Hilfe-Kurse an den DPFA-Regenbogen-Schulen Chemnitz

Am 2. und 3. Mai gab es für die Fünftklässler der DPFA-Regenbogen-Schulen Chemnitz (Oberschule und Gymnasium) Unterricht der besonderen Art. Es stand nämlich ein Erste-Hilfe-Kurs auf dem Stundenplan.

Der Erste-Hilfe-Kurs am DPFA-Regenbogen-Gymnasium Chemnitz und an der DPFA-Regenbogen-Oberschule...

Dafür kam an beiden Tagen Yvonne Dunger vom DRK Chemnitz in die DPFA-Regenbogen-Schulen und zeigte und erklärte den Mädchen und Jungen, was Erste Hilfe ist und wie man sie praktiziert. Jeweils 90 Minuten lang ging es um die Versorgung einer kleinen Wunde ebenso, wie um die korrekte Ausführung der stabilen Seitenlage.

Unter Anleitung übten die Schülerinnen und Schüler gemeinsam. Und da alle sehr begeistert mitmachten, war es sein ziemlich lebendiger Unterricht, der sicher lange in Erinnerung bleibt. Trotzdem ist zu hoffen, dass nie der Fall eintritt, bei dem dieses Wissen eingesetzt werden muss.

„Die Idee, einen Erste-Hilfe-Kurs durchzuführen, kam aus dem Elternrat. Vor allem im Hinblick auf die bevorstehende Klassenfahrt, aber auch für Schulausflüge und den Schulalltag, fanden wir es sinnvoll, dass die Kinder ein paar Grundkenntnisse verfügen“, erklärte Meike Heublein, Fachlehrerin am DPFA-Regenbogen-Gymnasium Chemnitz und Organisatorin der beiden Kurse. „Außerdem hatten die Schüler wirklich großen Spaß und waren mit viel Einsatz dabei“, fügte sie lächelnd hinzu.