Zum Inhalt springen

Erfolgreicher Auftritt der DPFA Akademiegruppe auf der Messe „Mach was!“

Am 21. und 22. April präsentierte sich die DPFA Akademiegruppe mit ihrem Ausbildungsangebot auf der Chemnitzer Berufsorientierungsmesse „Mach was!“. Dank prominenter Unterstützung von Hauptgeschäftsführerin Catrin Liebold und dem Team der DPFA Chemnitz wurde es ein erfolgreiches Wochenende.

Die DPFA Akademiegruppe präsentierte sehr erfolgreich ihre Ausbildungsangebote auf der Chemnitzer...

Vor allem die beiden Vormittage zeichneten sich durch ein sehr reges Publikumsinteresse aus. Viele junge Menschen nutzten, oft gemeinsam mit ihren Eltern, die Informationsmöglichkeiten der zahlreichen Anbieter.

Die DPFA Akademiegruppe präsentierte sich als einer der großen Bildungsträger in Sachsen und informierte über alle ihre Ausbildungen. Selbstverständlich lud das Team der DPFA Chemnitz auch zu bevorstehenden Veranstaltungen wie der 5. „Nacht der Bildung“ und dem dazugehörigen Tischfußball-Turnier der Offenen Chemnitzer Stadtmeisterschaften am 4. Mai sowie dem Absolvententreffen am 23. Juni ein.

Ein besonderer Hingucker und Eisbrecher war der eigens mitgebrachte Profi-Tischkicker. An dem konnten sich die Messe-Besucher ausprobieren und viele nutzten eine kleine Partie gern als Verschnaufpause, bevor es weiter ging auf der Jagd nach dem richtigen Traumberuf.

Die Messe selbst bot neben den Ausstellern ein interessantes Programm, zu dem unter anderem die prominent besetzten Sofa-Talks gehörten. Die von der bekannten Fernsehmoderatorin Victoria Herrmann geführten Gespräche widmeten sich Themen wie „Traumjob Internet?“, „Bewerbung – schriftlich, online oder per Mail“, „Bewerbungstraining“ oder der Frage „Eltern sein und gleichzeitig Ausbildung, Studium, Teilzeit?“.

Gerade letzteres führte zu einem unverhofften Wiedersehen auf dem Podium. Denn die als Gesprächspartnerin eingeladene DPFA-Hauptgeschäftsführerin Catrin Liebold berichtete nicht nur über ihre eigenen Erfahrungen und wie mit Eltern in der Ausbildung bei der DPFA Akademiegruppe umgegangen wird, sondern traf auf einen ehemaligen und inzwischen beruflich sehr erfolgreichen Schüler der DPFA in Zwickau: Steve Sokol von der Hochschule Mittweida.

An dieser Stelle soll einmal Danke gesagt werden an all die Mitarbeiter und Kollegen, ohne die solch ein Messeauftritt weder so erfolgreich noch möglich wäre!