Zum Inhalt springen

Eine halbe Million Medien! Und alles zum Mitnehmen?

Bibliotheken sind mitnichten Orte voller verstaubter Bücherregale! Davon überzeugten sich am 1. März die Jungen und Mädchen der fünften Klasse der DPFA-Regenbogen Oberschule Chemnitz in ihrer heimischen Bibliothek.

Sie verbrachten nämlich den Mittwochvormittag in der Chemnitzer Stadtbibliothek. Und hier schlummern tatsächlich bis zum 500.000 Medien und zwar als Audio, Video und in Buchform. Doch wie findet man sich da zurecht? Wie finde ich, was ich eigentlich suche? So lauteten einige der Fragen, denen sich die Schülerinnen und Schüler stellten.

Doch weil heute keiner mehr in Zettelkästen mit Karteikärtchen nach dem Lieblingsroman sucht, bekamen die Bibliotheksneulinge ein Tablet in die Hand. Mit einem Wissenstest, bei dem schnell sein und natürlich auch noch etwas wissen musste sowie einem weiteren kleinen Geschicklichkeitsspiel, wurde sich mit der Funktionsweise des Gerätes vertraut gemacht und dann konnte es auch schon los gehen mit der Recherche: Suchmaske aufrufen, Titel, Autor oder Schlagwort eingeben und warten, was der Großrechner findet. Wurde ein Ergebnis angezeigt, konnte man erkennen, um welches Medium es sich handelt und wo es zu finden ist. Auch das wurde den Jungen und Mädchen natürlich in aller Ruhe erklärt und sie konnten den Bibliotheksmitarbeitern selbstverständlich Löcher in den Bauch fragen.

Ein Höhepunkt war die Erteilung der Bibliotheksausweise an diejenigen, die das wollten. Nach der persönlichen Unterschrift und der Belehrung, gut auf diesen Ausweis zu achten, machten sich die frisch gebackenen Bibliotheksnutzer sogleich auf die Suche nach passendem Material für die am 2. März auf dem Programm stehende Kinder-Uni. Die widmet sich nämlich mit einer Vorlesung und einem Workshop dem wunderbaren Thema „Mowgli, Harry Potter und Co. – Warum mögen wir Helden?“ Man darf sich vorstellen, dass etliche literarische Helden in Buchform die Schüler auf ihrem Rückweg begleiteten.