Zum Inhalt springen

DPFA-Regenbogen-Gymnasium Zwenkau ist jetzt offiziell „Schule ohne Rassismus - Schule mit Courage“

Pünktlich zum Schulanfang am 13. August 2018 erhielt das DPFA-Regenbogen-Gymnasium Zwenkau den Titel „Schule ohne Rassismus – Schule mit Courage“.

 

Übergabe des Titels "Schule ohne Rassismus – Schule mit Courage" durch die Leipziger...

Die Leipziger Regionalkoordinatorinnen, Frau Schilow und Frau Jakobs, übergaben am Montag in einer kleinen Feierstunde den Titel „Schule ohne Rassismus – Schule mit Courage“ an die Vertreter des Schülerrates.

Mit diesem Titel verpflichtet sich das Gymnasium aktiv gegen jede Art von Diskriminierung aufgrund von Religion, der sozialen Herkunft, des Geschlechts, körperlicher Merkmale, der politischen Weltanschauung und der sexuellen Orientierung einzutreten und sich für ein freundliches und friedliches Miteinander einzusetzen.

Hannah Eymann, Vertreterin des Schülerrates und treibende Kraft dieses Projektes erklärte, dass über 70 Prozent der SchülerInnen, Lehrkräfte und MitarbeiterInnen der DPFA für das Projekt gestimmt haben und damit die Grundvoraussetzung erfüllt wurde. Nun gehört das DPFA-Regenbogen-Gymnasium Zwenkau zu einem Netzwerk, dem inzwischen bundesweit mehr als 2700 Schulen angehören.

Sie begrüßte auch Maximilian Klas auf der Bühne, der als Pate für das Projekt gewonnen werden konnte. Der Leipziger Schauspieler wurde unter anderem mit der Serie „Soko Leipzig“ bekannt und freut sich sehr über diese Aufgabe.

Auch die sächsische Staatsministerin für Gleichstellung und Integration, Petra Köpping, drückte ihre Anerkennung aus, sich diesem Projekt zu stellen, denn „ bei diesem Titel beginnt die eigentliche Arbeit erst nach der Verleihung“ so Köpping.

Damit der Titel kein Lippenbekenntnis bleibt, gilt es nun den Titel durch couragiertes und aufmerksames Handeln im Schulalltag immer wieder neu zu verteidigen.