Zum Inhalt springen

Dies Wiedersehen machte Freude – Absolvententreffen der DPFA Chemnitz

Am 23. Juni lud die DPFA Chemnitz zum großen Absolvententreffen in die Emilienstraße 50. Neben Kaffee, Kuchen und Gesprächen gab es diesmal etwas Besonderes: Professor Marcus Stück von der DPFA Hochschule Sachsen war mit seinem mobilen Gesundheitslabor vor Ort!

Zum großen Absolvententreffen der DPFA Chemnitz waren ehemalige Schüler sowohl der berufsbildenden...

Das Wetter meinte es gut mit den Organisatoren und sorgte weder für sengende Hitze, noch klirrende Kälte. Frisch war es und etwas nass auch, aber drinnen war es spannend.

Ab 9 Uhr standen die Türen der Fachschule für Sozialwesen sowie der DPFA-Regenbogen-Grundschule Chemnitz weit offen und viele frühere Schüler fanden den Weg in die Emilienstraße. Es waren vor allem die hier ausgebildeten Erzieher sowie zahlreiche Kollegen, die gespannt auf den Vortrag und die Testreihen zum Thema Stress von Professor Marcus Stück warteten.

Dieser war mit seinem Kollegen Sebastian Müller-Haugk aus Leipzig angereist und erklärte in der ihm eigenen, ruhigen und dennoch erfrischenden Art, welche Stresstypen es gibt. Da ihn dieses Thema schon sehr lang bei seinen Forschungen beschäftigt, ist er einer der versiertesten Experten auf diesem Gebiet und konnte nicht nur deshalb die anschließenden Tests in allen Details erklären.

Zu denen gehörten etwa Test-Fragebögen, die alle Interessenten wahrheitsgemäß, wenn auch anonym ausfüllten und dann wurden mittels Hautwiderstand die jeweiligen Stressreaktionen physiologisch gemessen. Die Auswertung der Tests übernahm Professor Stück persönlich und nahm sich dabei für jeden einzelnen Teilnehmer ausreichend Zeit, um zu erklären, was die Ergebnisse jeweils bedeuten. Selbst DPFA-Hauptgeschäftsführerin Catrin Liebold ließ es sich nicht nehmen, vorbei- und Professor Stück über die Schulter zu schauen.

Und während sich die einen um ihre Gesundheit kümmerten, sorgten andere für ein wenig Spaß. Die Basketballprofis der ChemCats waren mit Bällen, Körben und Spielen vor Ort und in der benachbarten Grundschule lagen sich Abiturienten mit ihren ehemaligen Erzieherinnen und Lehrern in den Armen und schwelgten in Erinnerungen.

Das taten die Absolventen der Fachschule für Sozialwesen übrigens auch. Parallel zum Absolvententreffen fand außerdem der letzte Info-Tag dieses Schuljahres statt und noch einmal nutzten einige Interessenten die Möglichkeit, sich über die Ausbildungen zum Sozialassistenten und zum Erzieher informieren zu können.

Der nächste Info-Tag findet übrigens am 24. November 2018 statt!