Zum Inhalt springen

Die heilende Kraft des Waldes

Die Klassenstufe 6 der DPFA-Regenbogen-Oberschule Rabenau hat eine aufregende Exkursion in den Forstbotanischen Garten Tharandt erlebt. Sie lernten die Früchte des Waldes besser kennen und stellten sogar eigens Medizin her, die vor der kalten Jahreszeit schützen soll.

Schüler der Klasse 6 der DPFA-Regenbogen-Oberschule Rabenau

Bei herrlichem Sonnenschein führte uns der Weg zum Forstbotanischen Garten, vorbei an der bekannten Burgruine Tharandt. Dort angekommen erkundeten wir gemeinsam den Park und lernten, wie wertvoll Bäume und Sträucher für uns Menschen sind.
Nicht nur weil sie uns mit Sauerstoff versorgen, sondern weil die meisten Pflanzen heilende Kräfte besitzen.

Egal ob die Blüten der Linde, die Blätter des Efeus oder die Früchte der Rosskastanie - sie alle können Heilungsprozesse in Gang setzen oder unsere Genesung unterstützen.
In der Waldwerkstatt haben wir uns schließlich noch für die kalte Jahreszeit gewappnet, indem wir eine Heilsalbe aus Kiefernadeln gegen Bronchitis herstellten.
 Unser Frühstück - Brot mit Hagebuttenmarmelade und Lindenblütentee hat nicht nur lecker geschmeckt, sondern verschont uns vielleicht sogar vor dem nächsten Schnupfen – trotz kalter Füße!

Der Forstbotanische Garten, Sächsisches Landesarboretum, 01735 Tharandt, ist auf jeden Fall einen Besuch wert! Doch jetzt hat der Garten erst einmal Winterpause bis April 2019.