Zum Inhalt springen

Deutsch-tschechisches Projekt zu IT-Sicherheit und Social Media: Treffen mit Gästen aus Most in Augustusburg

Für das grenzübergreifende Projekt zwischen dem DPFA-Regenbogen-Gymnasium Augustusburg und der Technischen Mittelschule Most (SST) fand am 28. und 29. November erneut ein gelungenes Arbeitstreffen statt: diesmal in Augustusburg.

Für das grenzübergreifende Projekt zu IT-Sicherheit und Social Media trafen sich erneut...

Neben der Projektarbeit, die sich dem Thema IT-Sicherheit und Social Media widmet und in die die Polizei in Most und Chemnitz eingebunden sind, wurden soziale Netzwerke im realen Leben gepflegt. Dazu gehörten etwa ein nachmittägliches Völkerballspiel zwischen den beiden Schülergruppen sowie ein Diskobesuch im Burgkeller am Abend des 28. November.

Der Höhepunkt des Treffens jedoch war eine Führung durch das nächtliche und eiskalte Schloss Augustusburg, wie Fachlehrer Leander Feicke berichtete. „Die Schüler der Schloss-AG des DPFA-Regenbogen-Gymnasiums Augustusburg führten in authentischen Kostümen und mit kleinen Spielszenen durch die Gebäude und Geschichte des eindrucksvollen Ensembles“, erklärte er und bedankte sich außerdem bei Schloss-Mitarbeiterin Frau Glashauser, welche die Schloss-AG leitet und ohne die solch wunderbare Aktionen nicht möglich wären.

Zur Führung und dem anschließenden gemeinsamen Abendessen waren dann auch verschiedene Gäste anwesend, wie etwa Christian Ott, Leiter beim Führungsstab der Bereitschaftspolizei und dessen Referentin sowie Stefan Hohmeister, Leiter der DPFA-Weiterbildung in Leipzig und natürlich die Leiterin des DPFA-Regenbogen-Gymnasiums Augustusburg, Angelika Mann.

Inzwischen sind die zehn Schülerinnen und Schüler sowie ihre beiden Lehrerinnen wieder zurück in Most. Ein Wiedersehen gibt es jedoch schon am 14. und 15. Dezember, wenn das Projekt sich seinem Ende neigt.